EvoqueLand RoverPresseberichte

Schick statt Schlick

Autogramm Range Rover Evoque

Designer-Handtasche auf vier Rädern – das ist das Erfolgsrezept des Range Rover Evoque. Deswegen wurde beim neuen Modell die Optik auch nur filigran verändert. Der Wagen überzeugt vor allem wegen technischer Details.

Das sagt der Hersteller: Range Rover hat beim Evoque erstaunliches geleistet. Obwohl das Auto komplett neu entwickelt und kein Blechteil vom Vorgängermodell übernommen wurde, es auf einer neuen Plattform steht und neue Motoren erhält, sieht es aus wie sein Vorgänger. Nur wenn man genau hinsieht, erkennt man Retuschen an Scheinwerfern und Rückleuchten und bemerkt die neuen, bündig eingepassten Türgriffe.

Land-Rover-Designchef Gerry McGovern macht gar nicht erst den Versuch, das zu kaschieren. “Warum sollten wir, nur um des Neuen Willen, etwas Neues machen?”, fragt er rhetorisch. Schließlich war und ist das Design der Kaufgrund Nummer eins für den Evoque. “Wir wären dumm, wenn wir daran radikal etwas ändern würden.” McGovern sieht die Veränderungen deswegen im Bereich von Feinschliff, der den Evoque näher an die größeren luxuriösen Range-Rover-Modelle rücken soll.

weiterlesen

Related Articles

Leave a Reply