HondaHR-VPresseberichte

Erster Test: Honda HR-V Sport

Neben den Topathleten Civic Type R und NSX bietet Honda auch vernünftigere Autos an, die aber einem kurzen Zwischensprint nicht abgeneigt sind. Neuester Able­ger ist der HR-V Sport, der das Portfolio um einen dynamischen Kompakt-SUV ergänzt.

Herzstück ist ein neuer Motor für die HR-V-Palette, der 1500er leistet 182 PS und 240 Nm, die für potenten Vortrieb sorgen. Trotz VTEC im Namen belohnt der Vierzylinder das Ausloten des Drehzahl-Limits nicht – deswegen besser früh schalten, entweder mit ­einer für die Fahrzeugklasse ziemlich knackigen Sechs­gang-Box oder

Auch die Lenkung könnte mit etwas mehr Rückmeldung aufwarten. Besonders überzeugen kann hingegen die Fahrwerksabstimmung: Ausgeklügelte Dämpfer halten die Seiten- und Torsions-Bewegungen im Rahmen und ermöglichen den­noch ein komfortables Abrollen.

Die Alltagstauglichkeit des sportlichen Topmodells ist also keineswegs einge­schränkt, auch wenn das Kofferraumvolumen gegenüber den zivileren Varianten um 22 Liter kleiner ist. Sum­­ma summarum bleibt das einwandfreie Gesamtpaket HR-V also erhalten, zeigt sich aber um ein gutes Stück auf­trainiert.

weiterlesen

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.