DefenderElektro/HybridLand RoverPresseberichte

Ab ins Gelände – geht mit dem Land Rover Defender auch elektrisch!

Auch Land Rover steht schon unter Strom. Der neue Defender als Plug-in-Hybride kann auch Offroad. Er ist ja ein Defender.

Seit 1948 ist er das Synonym für ein Fahrzeug, dessen Hauptmerkmal extreme Geländetauglichkeit ist: der Land Rover Defender. In 68 Jahren bis 2016 wurden über zwei Millionen Stück gebaut. Schwer verständlich für Traditionalisten mussten die Briten ihr Unikat 2016 einstellen, weil Umwelt- und Sicherheitskriterien nicht mehr zu erfüllen waren. Es dauerte nur drei Jahre, bis im Herbst 2019 auf der (letzten) Frankfurter IAA der neue Defender vorgestellt wurde, über den die Meinungen auseinandergingen, der aber umso heftiger diskutiert wurde. Knapp zwei Jahre später kann gesagt werden: Die Tradition konnte ansatzweise gewahrt werden, unter der Aluminiumkarosse hat sowohl das technische als auch das ausstattungsmäßige Morgen begonnen. Also: Kompromiss gelungen.

Das Morgen bedeutet auch Anpassung für den Defender

Vor allem beim Antrieb, womit selbst der Defender nicht mehr davor gefeit ist, unter Strom gestellt bzw. mit Strom bewegt zu werden. Sämtliche neue Dreiliter-Sechszylinder-Ingenium-Diesel (200, 249 oder 300 PS) kommen nun als Mildhybride, die sich durch besondere Laufruhe, mehr Drehmoment und weniger Verbrauch auszeichnen. Der Einstiegs-Benziner (Zweiliter-Vierzylinder, 300 PS) ist neben dem V8 das einzige Modell ohne Hybridisierung. Am fortschrittlichsten ist zweifellos der Plug-in-Hybride (P400e), der in Kombination des Zweiliter-Turbobenziners und E-Motors auf 404 PS Systemleistung kommt. Die ermöglicht einen Sprint auf 100 km/h in 5,6 Sekunden, baut auf 640 Newtonmeter Drehmoment. Mit 74 Gramm CO2 und 3,3 Litern Normverbrauch (27,4 kWh pro 100 Kilometer) wirkt sich die Elektrifizierung auch steuerlich aus. Allerdings: Der Plug-in-Hybride wird nur in der Langversion (110) angeboten. Die kann dann (als Fünf- oder Sechssitzer) bis zu 43 Kilometer elektrisch unterwegs sein.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply