Elektro/HybridJ-PACEJaguarPresseberichte

JAGUAR J-PACE AB 2022

Elektro-Attacke auf das Tesla Model X

Wie britische Medien übereinstimmend berichten, will der neue JLR-Boss Thierry Bolloré Jaguar zu einer Elektro-Marke umbauen.

Jaguar J-Pace kommt frühestens ab 2022

Der neue Jaguar J-Pace, dessen konkreter Marktstart auch wegen der Corona-Pandemie und dem Brexit noch nicht feststeht, könnte frühstens ab 2022 an den Start gehen. Dagegen spricht, dass bisher kein einziger Prototyp gesichtet wurde.

Der SUV basiert ebenso wie der Jaguar XJ (siehe Fotoshow) auf der neuen MLA-Plattform (Modular Longitudinal Architecture). Sie ist für konventionelle Antriebe sowie für Mild- sowie Plugin-Hybride ausgelegt – aber auch für vollelektrische Versionen.

Entsprechend rollt der ausschließlich als Elektroauto geplante SUV im britischen Werk Castle Bromwich vom Band. Die Fertigungsanlage wird mit einem Invest von 1,1 Milliarden Euro zu einem Elektroauto-Produktionszentrum umgebaut. Hier laufen neben dem I-Pace auch der Jaguar XJ sowie der „Road Rover“ vom Band.

J-Pace fährt bis zu 480 Kilometer weit

Optisch orientiert sich der Jaguar J-Pace am F-Pace sowie am kleinere I-Pace. Entsprechend zeigt der SUV von der Grüße eines BMW X7 einen geschlossenen Grill, schmale Scheinwerfer und sowie eine hohe Gürtellinie und ein steiles Heck. Der Allradler verfügt über einen 100 kWh-Batterie, die eine Reichweite von 480 Kilometer nach WLTP ermöglicht.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply