Elektro/HybridF-PaceJaguarPresseberichte

Fahrbericht Jaguar F-Pace 400e

Jaguar setzt auf innere Werte und zeigt sich mit schickem neuen Look

Jaguar legt beim F-Pace vor allem innen Hand an, rüstet die Technik sowie das Infotainmentsystem auf und verpasst ihm dazu gleich noch das bekannte Plug-in-Hybrid-Modul. Die technisch umfangreiche Frischzellenkur kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.

Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Bei Jaguar und Land Rover trifft dieser Spruch mehr denn je ins Schwarze. Der Land Rover Defender und der Jaguar F-Pace teilen sich samt dem Kürzel P400e das Hybridmodul bestehend aus einem 221 kW / 300 PS Ingenium Vierzylinder und dem 105 kW / 143 PS Elektromotor, was in einer Systemleistung von 297 kW / 404 PS resultiert. Damit hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Der hochbeinige Schlammwühler Defender wird aufgrund der Reifen spätestens bei 209 km/h eingebremst, während der F-Pace bis 240 km/h weiter ballern darf. Könnte der Jaguar mit seinem breiten Kühlergrill grinsen, würde er das tun. Verschmitzt natürlich, wie es sich für einen Gentleman gebührt.

Neuer, moderner Innenraum

Die Freude ist aber nachvollziehbar. Denn der Jaguar-Crossover F-Pace führt seit dem Erscheinen des Konzernbruders Defender ein Schattendasein. Ein tiefgreifendes Facelift soll sicherstellen, damit das einzige Jaguar-SUV nicht im Hype um die wiederbelebte Geländewagen-Ikone untergeht. Äußerlich sind die Korrekturen eher kosmetischer Natur. Die LED-Scheinwerfer blitzen schmaler und damit angriffslustiger. Dazu passen der größere Kühlergrill, die vergrößerten Lufteinlässe und die etwas veränderte Frontschürze. Deutlich umfangreicher sind die Veränderungen im Innenraum. Auf den ersten Blick fällt auf, dass jetzt auch beim Jaguar F-Pace das Pivi-Pro-Infotainmentsystem mitsamt dem großen 11,4 Zoll Touchscreen Einzug gehalten hat. Dass sich die Krümmung des etwas abstehende Tablet-Bildschirms perfekt an die Form des Armaturenbretts anpasst, lässt stilbewussten Briten seinen Windsor-Krawattenknoten gleich entspannter binden.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply