JaguarPresseberichteXF

Fahrbericht Jaguar XF D200

Das siebte Leben der Katze

Mit dem Facelift sortiert Jaguar seine XF-Palette neu: Künftig treiben die Großkatze nur noch 2,0-Liter-Ingenium-Vierzylinder ab. Wir haben den D200 als Kombi verkostet.

Die Fraktion der gerne tief sitzenden und langstreckenden Wurzelholzfraktion mit Ladebedarf muss jetzt tapfer sein: Die Auswahl im Premium-Kombisegment schwindet gerade dramatisch dahin. Audi, BMW, Mercedes, Volvo und Jaguar sind noch übrig – und alle Modelle gehen in die letzten Runden.

Und die Nobelkatze scheint die Pandemie stärker getroffen zu haben als andere: Der elektrische XJ-Nachfolger wurde im letzten Moment gekippt und der XF – jetzt neben dem I-Pace die „Limousinen-Großkatze“ – wurden die Krallen gestutzt: Während es Audi A6 und Co. sich neben den Dieseln als Plug- in und mit Sechs- und Achtzylindern auch als Dienstwagen noch versuchen zu retten, was zu retten ist, kommt der XF nur noch mit mildhybridisierten 2,0-Liter-Ingenium Vierzylindern: Als 204 PS-Diesel, sowie als Benziner mit 204, 250 und 300 PS. Immerhin sparsamer und effizienter als je zuvor.

weiterlesen

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Back to top button
%d bloggers like this: