Privat

finally

endlich hat das warten ein ende… mit dem heutigen tag starten auch die übrigen teams in die neue nfl saison und somit ist wieder was zu tun, bis februar. any given sunday wird der kleine jürgen nun seinem sonntagsdrang dahingehend kompensieren, dass sie sich mit junkfood und bier vollfüllt bis sie nahezu übergeht. gekrönt wird das ganze dann von meiner alljährlichen homecoming sause in zwei wochen.

ja, heut in zwei wochen sitz ich schon im schönen maryland und geb mir das spiel live…

bis dahin ist noch einiges zu tun. herrn hund hab ich mal bei einer agentur angemeldet die dogsitter auf einzelplätzen vermittelt… zwar nicht ganz billig aber so hat er dann einen bezugsmenschen und mein abhauen ist nicht ganz so schwer… ich hätt ja gern, dass er das ganze ebenso als urlaub geniessen kann. ich hoffe, das klappt.

ausserdem darf ich jetzt noch zwei wochen hackeln wie ein viech. gerade jetzt deckens mich mit zeug ein und ich muss überstunden machen, damit ich das alles bis 21. wegbekomm… einen tag vorher schon abzuzischen kann ich mir in die haare picken. gut, im vergleich zum vorjahr muss ich aber zugeben, dass die arbeit riesig spass macht. die ganze situation hat sich aber sowas von gebessert. hat sich halt doch bewährt, das alles auszusitzen. (oder eben auch nicht, wie wir aus der geschichte gelernt haben)

jetzt komm ich in den zwei wochen runter, leg die beine hoch, fahr von einem stadion ins andere und erfreu mich des lebens und komm gechillt zurück.

hab nun auch meinen blog ein bissl umgemodelt, also im background damits dann von zuhaus aus einfacher ist, ihn zu bearbeiten. ich reise ja heuer erstmals ohne laptop und stell diesmal echt mein wohl in den vordergrund. wenn ich zurückkomm hab ich eh meine operation vor mir, das wird eh nervig genug.

sonst hat sich eigentlich nicht viel getan… ach ja, meine lieblingsausgehcocktailbar in wien hat mich schwer enttäuscht. war da letztens mit ner freundin zu nem längst überfälligen termin um ne kleinigkeit zu essen… haben die die komplette speisekarte umgemodelt. ich glaub, 2/3 der speisen haben nun diese kleine chili neben dem namen, die anzeigt, dass das zeugs scharf ist. bissl eine niederlage wenn man, so wie meine begleitung, nix scharfes will.

eins der wenigen dinger ohne dieses zeichen war dann n burger, der wurde auch gewählt. essen kam, ich war zufrieden, sie jedoch packte das fleisch aus dem burger aus. ich dachte erst, weils medium ist (so wie s in nem anständigen burger auch gehört) meint sie bloss, dass es scharf ist. ich hab dann mal gekostet und in der tat wars gewürzt.

gut, fehler können passieren. vielleicht n falsches paddie erwischt. mit dem kellner gesprochen (wohlgemerkt gesprochen, ich hab mich absolut nicht beschwert weil mir sowas selbst am senkel geht und ich der meinung bin, dass man mit reden mehr aus der welt schafft…) kellner geht sofort in die verteidigung und erklärt, dass da ja beim burger dabeisteht, dass jalapenos drinnen sind. wuselt mit der speisekarte her und zeigts mir. gut, stimmt, jalapenos sind im burger drinnen, dennoch fehlt die chili neben dem namen. ich kann jetzt nicht davon ausgehen, dass jeder weiss, was jalapenos sind bzw verlass ich mich halt auf das zeichen wenn ichs schon in der speisekarte hab.

für uns war die sache aber gegessen, kein problem. war ein missverständnis, soll so sein. meine güte, da jetzt n drama wegen nem burger machen, anyway. nehmen wir uns halt noch ne nachspeise. die kellner sahen dies allerdings nicht so. wir wurden schlichtweg 20 minuten lang, trotz der leeren gläser, ignoriert. als sich dann endlich ein kellner die mühe machte, aufzublicken, winkte ich ihm da ich nochmal die cocktailkarte sehen wollte. er kam allerdings gleich mit der rechnung…

tja… das wars dann wohl mit dem pancho… ich hab viele schöne stunden dort mit vielen schönen und lieben menschen verbracht. man soll halt schluss machen, wenns am nervigsten wird… und nein, ich hab mich wg. des burgers partout nicht aufgeregt, kein bisschen… wenn ich daran denk, wie lisi die dort wegen sowas zerlegt hätte, da war ich ein totgestreicheltes lamm im vergleich.

anyway… ist ja nicht so, dass es in wien nicht auch noch andere lokale gibt und meine cocktailsessions verlager ich halt nun wirklich komplett nach bratislava…

da versteh ich wenigstens nicht, was die leute sagen…

 

Show More

Leave a Reply

Back to top button