DefenderHerstellermeldungenLand Rover

FÜNF VON FÜNF STERNEN: HÖCHSTWERTUNG FÜR DEN NEUEN LAND ROVER DEFENDER 110 IM EURO NCAP-TEST

  • Topresultat: Neuer Defender 110 holt als erster Premium-Fullsize-Geländewagen nach der neuesten Euro NCAP-Testprozedur die maximale Ausbeute von fünf Sternen
  • Starke Leistung: Im härtesten Crashtestprogramm erhält der neue Defender 85 Prozent für den Schutz von erwachsenen Passagieren und Kindern sowie 79 Prozent für die unterstützenden Sicherheitssysteme
  • Vielfach prämiert: Der komplett neuentwickelte Land Rover Defender gewann bereits 28 internationale Auszeichnungen – besonders gelobt wird unter anderem sein Autonomer Notfall-Bremsassistent, der auch Fußgänger und Radfahrer aktiv schützt
  • Die Defender Familie: Land Rover bietet sein neuestes Modell neben dem getesteten Defender 110 als Defender 90 an – außerdem als Defender Hard Top Modelle 90 und 110 für den gewerblichen Einsatz

Der neue Land Rover Defender ist ein Fünf-Sterne-Auto: Das bekommt die komplett neuentwickelte Generation der britischen Allradlegende jetzt von unabhängiger Seite bestätigt. Im Euro NCAP-Test erhält der neue Defender 110 die Maximalwertung von fünf Sternen für Crashsicherheit und Insassenschutz. Er ist damit nicht nur der erste Premium-Fullsize-Geländewagen, der nach dem neuesten Euro NCAP-Testprotokoll die maximale Ausbeute von fünf Sternen holt – er ist im laufenden Jahrzehnt auch bereits das siebte Modell aus dem Haus Land Rover mit der Sicherheits-Höchstwertung.

Der neue Defender bringt bauartbedingt alles mit, was ein sicheres Auto braucht: eine extrem stabile Aluminium-Konstruktion, gepaart mit hochmodernen Sicherheitsmerkmalen und Assistenzsystemen. Damit ist der robuste Brite nicht allein für sämtliche Herausforderungen auf und abseits der Straßen gewappnet, er bietet auch maximale Schutz im Falle eines Falles. Zu den hochentwickelten Helfern an Bord des Defender zählen beispielsweise Notfall-Bremsassistent, Spurhalteassistent und Kollisionswarnsystem hinten. Weiterhin schützen sechs Airbags Fahrer und Passagiere im neuen Defender, während bis zu drei ISOFIX-Befestigungspunkte Kindersitzen perfekten Halt bieten.

In den unabhängigen Tests des jüngsten Euro NCAP-Programms summiert sich dies zu fünf Sternen für den neuen Land Rover Defender – aufgeschlüsselt in 85 Prozent für den Schutz erwachsener Passagiere und Kinder, 79 Prozent für die unterstützenden Sicherheitssysteme und 71 Prozent für die Sicherheit ungeschützter Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger oder Radfahrer.

Vom ersten Tag der Entwicklung des neuen Defender an haben wir das Thema funktionale Sicherheit in den Mittelpunkt gerückt: höchste Sicherheit sowohl für die Fahrgäste als auch für andere Verkehrsteilnehmer. Unser Ziel war es, den fähigsten und robustesten Land Rover aller Zeiten auf die Räder zu stellen – ein Modell mit umfassender Sicherheitsausrüstung, die das Fahrerlebnis nochmals steigert. Es bedeutet für uns eine unglaubliche Ehre, die Auszeichnung von fünf Sternen von Euro NCAP für unseren neuen Defender zu erhalten.
NICK ROGERS
JAGUAR LAND ROVER VORSTAND TECHNIK

Auf Herz und Nieren geprüft wurde von den unabhängigen Euro NCAP-Testern ein Defender 110 SE 2.0 Diesel mit Rechtslenkung. Die Ergebnisse der Tests sind uneingeschränkt auf die anderen Modellversionen übertragbar, die allesamt das gleiche robuste Grundkonzept teilen. Land Rover bietet den Defender als Varianten 90 und 110 an – außerdem als Hard Top Modelle für den gewerblichen Einsatz, hinter deren dachhoher Laderaumabtrennung beim Modell 110 bis zu 2059 Liter Laderaumvolumen bereitstehen.

Nach der Weltpremiere im September 2019 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main erhielt der neue Defender rasch viel Kritikerlob und erzielte auf Anhieb eine hohe Kundennachfrage. Obwohl er erst seit Kurzem auf den Straßen unterwegs ist, hat der neue Defender bereits 28 internationale Preise und Auszeichnungen gesammelt.

Hochmodern präsentiert sich dabei auch das Portfolio der Antriebe: So stehen für den neuen Defender hochentwickelte und effiziente Reihensechszylinder-Diesel mit Mild-Hybridtechnologie aus der Ingenium-Motorenfamilie zur Verfügung – und der besonders effiziente P400e Plug-in Hybrid. Diese Variante ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 43 Kilometern, bei kombinierten CO2-Emissionen ab 64 g/km.

Darüber hinaus hat Land Rover das Defender Programm mit dem Modelljahrgang 2021 um die Version X-Dynamic erweitert, die für Defender 90 und 110 gleichermaßen verfügbar ist. Der Defender X-Dynamic platziert sich zwischen dem Defender Einstiegsmodell und dem Defender X – mit kraftvollem Karosseriedesign und individuell ausgestatteten Interieur.

Zum breiten Angebot an Assistenz- und Sicherheitssystemen im neuen Land Rover Defender zählen diese Merkmale:

  • Der Autonome Notfall-Bremsassistent erkennt die Gefahr, ob eine Kollision mit einem Fußgänger droht und warnt Fahrerin bzw. Fahrer entsprechend. Sollte sie oder er nicht entsprechend reagieren, leitet der Bremsassistent automatisch eine Vollbremsung ein.
  • Beim Toter-Winkel-Warnsystem blinken im entsprechenden Außenspiegel Warnleuchten auf, falls sich andere Verkehrsteilnehmer im toten Winkel befinden bzw. sich von hinten rasch nähern.
  • Das 3D-Surround-Kamerasystem unterstützt Pilot oder Pilotin beim Manövrieren mit hochentwickelter Kameratechnologie, indem es eine 3-D-Ansicht des Defender auf dem zentralen Display des Pivi Pro-Infotainment-Systems abbildet.
  • Das Toter-Winkel-Warnsystem bei Türöffnung warnt vor Gefahren beim Öffnen der Seitentüren durch Fahrgäste im Defender, indem es Daten von Sensoren im Stoßfänger auswertet.
  • Die adaptive Geschwindigkeitsregelung hält selbsttätig den Abstand des Defender zum vorausfahrenden Fahrzeug ein. Falls dieser stoppt, wird auch der Defender bis zum Stillstand abgebremst.
  • Der Aufmerksamkeitsassistent überwacht Lenkbewegungen sowie die Bedienung von Bremse oder Gaspedal und warnt, sollte er Anzeichen einer Übermüdung entdecken.
  • Der Spurhalteassistent unterstützt den Fahrer mit sanften Lenkimpulsen dabei, den Defender wieder auf Kurs zu bringen.
  • Das Kollisionswarnsystem hinten löst automatisch den Warnblinker aus, falls ein von hinten kommendes Fahrzeug seine Geschwindigkeit nicht verringert.
  • Das Kollisionswarnsystem für Rückwärtsfahrten erkennt beim Rückwärtsfahren, etwa aus Parklücken, wenn sich andere Fahrzeuge, Fußgänger oder andere Gefahren seitlich dem Defender nähern.
  • Die Verkehrszeichenerkennung und der adaptive Geschwindigkeitsbegrenzer versorgt den Fahrer im Instrumentendisplay mit Informationen zu Tempolimits und passt die Maximalgeschwindigkeit automatisch an veränderte Limits an.
  • Wade Sensing schließlich liefert dank Ultraschallsensoren in Echtzeit Informationen zur Tiefe des gerade durchfahrenen Wassers.
  • Das Notrufsystem eCall+ sendet nach einem Unfall automatisch eine Nachricht an die Rettungsdienste – inklusive Daten zur Position des Fahrzeugs und der Zahl der genutzten Sicherheitsgurte.
  • Die Multikollisionsbremse betätigt nach einem ausreichend starken Aufprall automatisch die Bremsen, um die Intensität weiterer Unfälle zu mindern oder ganz zu verhindern.

Show More

Leave a Reply