Privat

Gasthaus zur Waldesruh

Im Gasthaus zur Waldesruh war ich mittlerweile schon einige male. Diesmal bot es sich als netter Zwischenstop am Heimweg von Zell am See an.

Absolut kein touristischer Hotspot. So liegt das Gasthaus zwar an einer Ausflugsstrasse ist aber noch ein typisches Landgasthaus. Schwere Holzmöbel, ein uriger Gastgarten ohne Schnickschnack. Essen und Trinken von bester Qualität und dazu freundliche Wirtsleut. Mehr brauchst hier nicht.

Lediglich die „Sparvereinswanddinger“ hab ich vermisst… oder vielleicht auch nur nicht gesehen.

Wie immer hab ich mich für den gebackenen Emmentaler entschieden. Davor allerdings mit einer Leberknödelsuppe.

Die Suppe wurde schnell serviert. Der Leberknödel war fest, gross und genau richtig gewürzt. Genau wie die Suppe eine perfekte Kombination und ein wunderbarer Start.

Der Emmentaler selbst war wie immer hervorragend. Knusprige Panade, nix ausgelaufen. Der Emmentaler genau riechtig würzig aber nicht zuviel. Die Pommes perfekt am Punkt. Tartare leider aus der Konserve aber gut, die wird man halt nicht täglich in grossen Mengen brauchen somit alles ok.

Bleibt also nach wie vor mein Lieblingslokal, wenn ich in der Nähe bin!

Zu den Google Bewertungen

Related Articles