E-PaceElektro/HybridJaguarPresseberichte

JAGUAR E-PACE (2022)

– WILDKATZE MIT DER KRAFT DER 2 HERZEN

KOMPAKTES SUV NUN AUCH MIT PLUG-IN-HYBRID-ANTRIEB

Im letzten Herbst bekam der Jaguar E-Pace optisch wie auch technisch ein umfangreiches Facelift. So kommen als Antriebe nun auch Mild-Hybrid-Benziner und auch ein Plug-in-Hybrid-Antrieb (PHEV – P300e) zum Einsatz, der bis zu 55 Kilometer (nach der WLTP-Norm) rein elektrisch gefahren werden kann. Wir haben uns bei unseren Testfahrten für diesen Antrieb entschieden, weil er beides an Bord hat, nämlich einen Benziner für lange Strecken und einen E-Antrieb für die Kurzstrecke, mit dem der E-Pace lokal abgasfrei bewegt werden kann.

JAGUAR E-PACE (2022)

Allerdings kostet der rund 4,40 Meter kurze E-Pace mit diesem 309-PS-Antriebssystem mindestens 58.000 Euro, das ist – auch wenn man die Förderung beantragt und bekommt – viel Geld für ein kompaktes SUV. Im Vergleich dazu kostet die günstigste E-Pace-Variante mit dem 160 PS leistenden 3-Zylinder-Benziner ab 38.790 Euro. Neben den Mild-Hybrid-Benzinern (160, 200, 249 oder 300 PS) und dem PHEV-Antrieb gibt es weiterhin auch Diesel-Motoren mit 163 oder 204 PS.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply