F-PaceHerstellermeldungenJaguarLand RoverVelarXF

JAGUAR LAND ROVER: NEUE TECHNOLOGIE ELIMINIERT AKTIV ABROLLGERÄUSCHE UND STÖRENDE SCHWINGUNGEN

0
(0)
  • Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung minimiert störende Geräusche und Schwingungen im Fahrzeuginnenraum
  • Reduzierung von niederfrequenten Geräuschen erhöht den Komfort und beugt Ermüdung vor
  • Studien zeigen, dass Müdigkeit und Erschöpfung die durchschnittliche Reaktionszeit des Piloten um rund 16 Prozent verschlechtert
  • Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung erfasst die von Rädern und Fahrbahn ausgehenden Schwingungen und erzeugt über die Fahrzeuglautsprecher eine Gegenfrequenz
  • Neue Technologie ist in den Modelljahrgängen 2021 von Jaguar F-PACE, Jaguar XF und Range Rover Velar erhältlich

Jaguar Land Rover präsentiert eine neue Technologie zur Geräuschunterdrückung, die störende Fahrbahn- und Reifengeräusche im Fahrzeuginnenraum eliminiert. Damit wird Reisen nicht zuletzt deutlich entspannter – das leisere Interieur kann außerdem dazu beitragen, der Ermüdung von Fahrerin oder Fahrer entgegenzuwirken. Unter der Bezeichnung „Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung“ zählt die neue Technologie bereits zur Ausstattung der soeben präsentierten neuen Modelljahrgänge 2021 von Jaguar F-PACE, Jaguar XF und Range Rover Velar.

Die neue, jetzt von Jaguar Land Rover in den Markt gebrachte Technologie ist in der Lage, störende Lärmspitzen um 10 dB und den Gesamtgeräuschpegel um 3 bis 4 dB zu senken. Dies entspricht einem Leiserstellen des Fahrzeug-Soundsystems um vier Stufen. Diese signifikant reduzierte Belastung der Passagiere mit niedrigfrequenten Geräuschen bis 300 Hertz kann dazu beitragen, die Piloten auf ausgedehnten Reisen weniger schnell ermüden zu lassen. Dies hat die Studie „The Effect of Road Traffic Noise on Reaction Time“ des US-amerikanischen National Center for Biotechnology Information ergeben.

Müdigkeit beeinträchtigt die Fähigkeit, am Lenkrad angemessen auf Gefahren oder unerwartete Ereignisse zu reagieren. Das National Center for Biotechnology Information fand in seinem Forschungsprojekt „Research on the Relationship between Reaction Ability and Mental State for Online Assessment of Driving Fatigue“ heraus, dass sich die Reaktionszeit bei übermüdeten Fahrerinnen und Fahrern im Durchschnitt um 16,72 Prozent verlängert – verglichen mit Fahrzeuglenkern, die wach und mit voller Aufmerksamkeit unterwegs sind. Wertvolle Zeit, wenn es beispielsweise zu einer Gefahrenbremsung kommt.

Die Senkung der Unfallzahlen und die Steigerung des Wohlbefindens der Passagiere zählen zu den wichtigsten Vorhaben im Rahmen der „Destination Zero“ von Jaguar Land Rover: Mit fortwährenden Innovationen will der britische Autohersteller dabei helfen, die Gesellschaft sicherer und gesünder sowie die Umwelt sauberer zu machen.

Die neue Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung von Jaguar Land Rover nutzt die Active Noise Technology des Technologiespezialisten Silentium, der aus einem israelischen Start-up hervorgegangen ist. Dabei überwachen Sensoren an allen Rädern permanent die von der Fahrbahnoberfläche ausgehenden Schwingungen. Das System berechnet eine sogenannte „destruktive Interferenzwelle“, eine Art Gegenfrequenz, die die für Passagiere hörbaren Geräusche unterdrückt. Durch diese Überwachung in Echtzeit können auch plötzlich auftretende Geräusche, verursacht etwa von Schlaglöchern oder rauem Belag, isoliert und unterdrückt werden.

Ausgesendet wird die Gegenfrequenz in den Modellen von Jaguar und Land Rover über die Lautsprecher des Meridian-Soundsystems. Dabei nutzt die Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung auch Daten zur Sitzbelegung, um die Funktion des Systems für sämtliche Passagiere auf allen Plätzen zu optimieren. So schafft es die kompromisslose neue Technologie, alle Forderungen im Hinblick auf Ruhe und Kultiviertheit, Fahrzeuggewicht und Fahrdynamik perfekt auszubalancieren.

In den neuen P400e-Modellen des Jaguar F-PACE und des Range Rover Velar mit Plug-in Hybridantrieb wirkt die Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung mit der hier ebenfalls integrierten Motorgeräusch-Unterdrückung zusammen und unterstreicht dadurch den Premiumanspruch nachdrücklich.

Es ist unser Ziel, den Kunden in unseren Modellen ein entspanntes Refugium bereitzustellen. Diese neue Technologie ist nun in der Lage, störende Geräusche im Innenraum zu eliminieren. Das macht das Fahrerlebnis ruhiger und gelassener, es steigert das Wohlbefinden der Passagiere – und es kann dabei helfen, die kognitive Belastung zu verringern und so Reaktionszeiten zu verkürzen. Diese Forschungen und Entwicklungen bilden einen wichtigen Teil unserer Destination Zero.
IAIN SUFFIELD
JAGUAR LAND ROVER SPEZIALIST FÜR HOCHENTWICKELTE TECHNOLOGIEN

Die Aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung besitzt nicht nur das Potenzial, die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern, sondern auch das Wohlbefinden und die Lebensqualität unserer Kunden. Wir gehen davon aus, dass sich in der neuen Normalität der Nach-Corona-Zeit die Kundenerwartungen an den Individualverkehr ändern werden. Sichere und saubere Mobilität wird eine noch größere Rolle spielen – mit einem besonderen Fokus auf Hygiene, Wohlbefinden und dem Schutz der persönlichen Intimsphäre.
DR. STEVE ILEY
ÄRZTLICHER LEITER VON JAGUAR LAND ROVER

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Show More

Related Articles