Elektro/HybridPresseberichteVolvoXC40

Kleiner Volvo-SUV mit Polestar-Technik

Mit dem XC40 Recharge schicken die Schweden den ersten reinen Stromer auf die Straßen. 408 PS leisten die beiden E-Motoren – Die Reichweite liegt bei 415 Kilometern.

Volvo gehört zu jener Handvoll Marken, die sagen: Ab 2030 ist Schluss mit Verbrennern. Ab jenem Jahr werden nur noch Modelle mit E-Motoren angeboten. Eine kühne Ankündigung, keine Frage. Insofern warteten Autokenner gespannt auf den ersten reinen Volvo-Stromer. Und zwar nicht aus der Volvo-eigenen Tuning-Schmiede Polestar, sondern vom Mutterhaus selbst. Dieser Tage stellten die Schweden, die seit 2010 Teil des chinesischen Geely-Konzerns sind, den ersten Stromer vor: den XC40 Recharge. Mit Polestar-Technik.

 

Vorweg: Einen eigenen Weg ist Volvo mit dem E-Modell nicht gegangen. Der XC40 lässt sich auch weiterhin mit den Mild-Hybrid-Motoren T2 (129 PS) und T3 (163 PS) sowie als Plug-in-Hybrid mit den Antrieben T4 (129 + 82 PS) und T5 (194 System-PS) ordern.

Erkenne den Unterschied

Erkennen lässt sich der Unterschied zwischen Verbrenner und Elektro am geschlossenen Kühlergrill. Und sonst? Fehlanzeige. Auch im Innenraum gleichen die Modelle einander. Der entscheidende Faktor ist der E-Antrieb, der 300 kW (408 PS) leistet. Und zwar mittels zweier E-Synchron-Motoren, die jeweils an der Vorder- bzw. Hinterachse zum Einsatz kommen. Zum Vergleich: Der stärkste Verbrenner leistet 194 PS.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply