Land RoverPresseberichteRange Rover

LAND ROVER, RANGE ROVER – Offroad-Ikone, nobel reduziert

Land Rover hat den Range Rover von Grund auf neu aufgestellt. Motorisch spielt Strom eine tragende Rolle. Und erstmals auch siebensitzig.

Geschmäcklerische Schnörkel waren das Fach des Range Rover noch nie gewesen, in mehr als 50 Jahren nicht. In der Neuauflage, es ist die fünfte Generation, wurde die englische Ikone des ebenso souveränen wie kommoden Gelängegangs optisch sozusagen auf das Maximum nochmals reduziert. Auch auf Spielereien mit durchgehenden LED-Lichtbändern hat man verzichtet. Und zwar außen ebenso wie innen. Das Interieur ist fast klinisch klar gezeichnet. Digitale Technik, von Kombiinstrument bis Infotainment-Touchscreen, ist integriert, aber nicht verschämt versteckt. Ein paar analoge Regler – für das Klima – sind geblieben.

Der neu interpretierte Rangie steht auf einer neuen Plattform, einer, die nicht bloß Teil-, sondern auch Vollelektrifizierung ermöglicht (für 2024 ist ein Batterieelektriker angekündigt). Die Antriebsstrangpalette umfasst zum Start mild hybridisierte 3,0-Liter-Reihensechszylinder, Benziner und Diesel, im Leistungsbereich von 249 bis 400 PS. Dazu kommt ein bei Jaguar/Land Rover neu eingeführter 4,4-Liter-V8-Twinturbo-Otto mit 530 PS (SV). Folgen werden Plug-in-Hybride, mit 440 bzw. 510 PS Systemleistung und bis zu 100 Kilometer E-Reichweite (ab Jänner 2022 bestell-, ab Juni lieferbar).

weiterlesen

Source
noen.at
Show More

Related Articles

Leave a Reply

Back to top button
%d bloggers like this: