Land RoverRange Rover Sport

NEUE MODELLE UND DREI NEUE MILD HYBRID-DIESEL FÜR DEN DYNAMISCHEN RANGE ROVER SPORT

Umfangreiches Upgrade für das Dynamik-SUV: Der Range Rover Sport erhält zum einen Zuwachs durch insgesamt drei neue 3.0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel aus der Ingenium-Reihe – mit 48-Volt Mild Hybrid-Technologie und Leistungen von 183 kW (249 PS) bis 258 kW (350 PS).

  • Effiziente Leistung: Range Rover Sport mit neuen Reihensechszylinder-Dieselmotoren aus der Ingenium-Reihe mit jeweils 3.0 Liter Hubraum und 48-Volt Mild Hybrid-Technologie
  • Hochwertige Sondermodelle: Ausgeweitetes Modellangebot durch üppig ausgestattete Sondereditionen HSE Dynamic Stealth, HSE Silver und die besonders eindrucksvolle SVR Carbon Edition
  • Modern, kraftvoll, effizient: Die neuen Ingenium-Reihensechszylinder-Dieselmotoren überzeugen mit V8-Power bei Verbrauchs- und Emissionswerten eines Sechszylinders – Mild Hybrid-Antriebe treten im Range Rover Sport an die Seite von Plug-in Hybrid-Lösungen und leistungsstarken Benzinmotoren
  • Starke Designsprache: Der selbstbewusst und dynamisch auftretende Range Rover Sport bietet noch mehr Auswahl und Komfort dank neuer Außenfarben und weiterer Innenraumoptionen
  • Nachhaltiger Luxus: Range Rover Sport P400e Plug-in Hybrid mit Elektro- und Benzinmotor erlaubt bis zu 45 Kilometer rein elektrische Reichweite bei kombinierten Verbrauchswerten ab 3,4 l/100 km – jetzt mit Mode-3-Kabel für schnelleres Laden
  • Hervorragend vernetzt: Apple CarPlay und Android Auto ermöglichen nahtlose Smartphone-Integration – 4G-Wi-Fi-Hotspot für bis zu acht Mobilgeräte
    Bestellungen ab sofort möglich

Umfangreiches Upgrade für das Dynamik-SUV: Der Range Rover Sport erhält zum einen Zuwachs durch insgesamt drei neue 3.0-Liter-Reihensechszylinder-Diesel aus der Ingenium-Reihe – mit 48-Volt Mild Hybrid-Technologie und Leistungen von 183 kW (249 PS) bis 258 kW (350 PS). Zum anderen bieten die neuen Sondermodelle HSE Silver, HSE Dynamic Stealth und die SVR Carbon Edition attraktive Auswahlmöglichkeiten für den Range Rover Sport, der im Land Rover Modellprogramm für die Synthese aus Leistung, Dynamik und luxuriösem Komfort auf allen Untergründen steht.

Als Turbobenziner war ein Reihensechszylinder bereits im Portfolio des Range Rover Sport vertreten. Jetzt kommen gleich drei neue Diesel mit sechs in Reihe angeordneten Zylindern hinzu. Sie entstammen ebenfalls der Ingenium-Motorenfamilie, die Jaguar Land Rover eigenständig entwickelt hat und in seinem neuerrichteten Motorenwerk in Wolverhampton herstellt. Die neuen Reihensechszylinder-Diesel des Range Rover Sport verfügen durchgängig über 3.0 Liter Hubraum mit der 48 Volt betriebenen Mild-Hybrid-Technologie. Außerdem sind sie RDE2-zertifiziert, das heißt sie erfüllen die strengeren Stickoxid-Grenzwerte der Phase 2 des RDE-Verfahrens (Real Driving Emissions). Mit Leistungen von 183 kW (249 PS), 221 kW (300 PS) und 258 kW (350 PS) ersetzen die drei neuen Selbstzünder die bisher im Range Rover Sport angebotenen V6- und V8-Diesel.

Einige Neuigkeiten bietet auch die Farbpalette des britischen Dynamik-SUV. Hier steht das Angebot der SVO-Premium-Lackierungen in Hochglanz oder Seidenmatt für sämtliche Modellvarianten zur Verfügung – ergänzt um acht neue Farbtöne, wie Tourmaline Brown, Amethyst Grey-Purple oder Petrolix Blue.

Im Innern verströmt der Range Rover Sport mehr denn je eine unvergleichliche Atmosphäre sportlichen Luxus‘. Zu den aktuellen Verbesserungen zählt dabei eine weiter verbesserte Konnektivität innerhalb des perfekt in den Innenraum integrierten Infotainment-Systems Touch Pro Duo.

Der Range Rover Sport gibt mit seinem energischen und kraftvollen Design ein einzigartiges dynamisches Statement ab. Seine kontinuierlich verfeinerte Optik ist das Sinnbild für die Modernität der Range Rover Modellfamilie, wobei eine Reihe markanter ästhetischer Merkmale die Sportlichkeit betonen. Der Range Rover Sport ist ein SUV, das die volle Aufmerksamkeit beansprucht.
PROF. GERRY MCGOVERN
LAND ROVER CHEFDESIGNER

Für den weltweiten Erfolg des Range Rover Sport gibt es viele Gründe. Neben dem unverwechselbaren Design und der Fähigkeit, auf jedem Untergrund zu glänzen, zählt ohne Frage das ebenso stilvolle wie sportlich geprägte Interieur zu den großen Pluspunkten der Baureihe.

Mit dem jüngsten Update macht Land Rover die Auswahl beim Range Rover Sport noch ein wenig schwieriger. Denn zum Angebot gehören mehrere neue Sondermodelle, wie die auf der Variante HSE basierende Extraedition HSE Silver. Der bereits umfangreichen HSE-Ausstattung fügt das Sondermodell weitere serienmäßige Details hinzu, wie diverse Karosserieakzente in Shadow Atlas, dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule und 21-Zoll-Leichtmetallfelgen in Gloss Black mit Diamond Turned Kontrast-Finish.

 Range Rover Sport HSE SilverDas Sondermodell HSE Silver lässt sich in insgesamt sieben Lackfarben, darunter die neuen Optionen Lantau Bronze und Hakuba Silver, sowie in zwei Innenraum-Farbkonzepten bestellen. Das Interieur profitiert ferner von einem Panoramadach, dunkel getönten hinteren Scheiben, einem Kühlfach Plus in der vorderen Mittelkonsole und einem Meridian Surround-Soundsystem. Kombiniert werden kann der HSE Silver mit verschiedenen Motorenoptionen, darunter auch der P400e Plug-in Hybrid.

 RANGE ROVER SPORT HSE DYNAMIC BLACKEbenso Einzug in das Modellprogramm des Range Rover Sport hält das unter HSE Dynamic Stealth firmierende Sondermodell, das die Ausstattungsstufe HSE Dynamic als Grundlage nimmt. Sie fügt ihr das Black Pack Design-Paket, 21-Zoll-Räder in Gloss Black, dunkel getönte Scheiben ab B-Säule und ein schwarz dominiertes Interieur hinzu.

Auch bei den Außenfarben dominieren gedeckte Töne. Hier ist das Sondermodell HSE Dynamic Stealth in Santorini Black oder Carpathian Grey mit Dach in schwarzer Kontrastlackierung erhältlich. Zur Serienausstattung zählen weiterhin ein Panoramadach, ein Premium-Dachhimmel in Ebony und ein Meridian Surround-Soundsystem.

 Range Rover Sport SVR Carbon EditionAn die Spitze des Range Rover Sport Modellportfolios fährt daneben das neue Sondermodell SVR Carbon Edition, das seine Exklusivität nicht allein durch die Motorleistung von 423 kW (575 PS) herausstreicht, sondern durch eine umfangreiche Bestückung mit Karbon-Komponenten.

So zeigt die SVR Carbon Edition zum Beispiel eine Motorhaube aus Karbon mit freiliegendem Mittelteil und eine Menge weiterer Karbon-Elemente, wie Einfassungen der Lufteinlässe am Stoßfänger, Kühlergrilleinfassung und seitliche Luftauslässe. Auch im Innenraum befinden sich Dekorelemente und weitere Interieurdetails, die aus Kohlefaser gefertigt sind. Abgerundet wird das höchst exklusive Auftreten der Extraausgabe mit speziellen SVR Carbon Edition-Einstiegsleisten, einer Karbon-Motorabdeckung und 22-Zoll-Alurädern in Gloss Black.

Die 48-Volt Mild-Hybrid-Technologie gewährleistet bei den neuen Reihensechszylinder-Dieselmotoren einen hohen Grad an Effizienz und die Erfüllung strenger Abgasbestimmungen. Dazu zählt die Euro-6d-final-Norm ebenso wie RDE2: die strengeren Stickoxid-Grenzwerte, die auf Grundlage der Phase 2 des RDE-Verfahrens (Real Driving Emissions) ermittelt werden.

Der neue D250 Mild Hybrid Reihensechszylinder-Diesel des Range Rover Sport besitzt einen kombinierten WLTP-Normverbrauch ab 8,3 Liter pro 100 Kilometer und stößt CO2-Emissionen ab 217 g/km aus. Beim stärkeren D300 belaufen sich der Verbrauch auf Werte ab 8,3 Liter auf 100 Kilometer und die CO2-Emissionen ab 218 g/km.

Das D350-Topmodell zeigt wiederum nach dem WLTP-Testzyklus Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ab 9,1 l/100 km bzw. 238 g/km. Mit satten 700 Nm Drehmomentmaximum beschleunigt das Triebwerk den Range Rover Sport in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Damit bewegt sich das Leistungsangebot des neuen Triebwerks auf dem Niveau eines V8-Diesels – bei Effizienz und Gewicht eines Sechszylinders.

Leistungsstarke Motoren sind im Range Rover Sport traditionell verknüpft mit einem hohen Grad an Fahrereinbindung. Dadurch schafft das Modell mühelos den Spagat zwischen Dynamik und Komfort. Entscheidend dazu trägt natürlich das gesamte Technikpaket bei: Der hochentwickelte Allradantrieb und die sich permanent an den Untergrund anpassende Luftfederung geben dem Piloten das nötige Feedback und binden ihn eng in das Fahrerlebnis mit dem Range Rover Sport ein. Zugleich ist der Brite selbstverständlich in jedem Zoll ein echter Range Rover – edel und hochwertig, ganz so, wie es die Kunden seit Langem von der Modellfamilie erwarten. Einen entscheidenden Faktor für dieses unvergleichliche Profil stellt die leichte Aluminiumkonstruktion dar, die Handlingeigenschaften und Dynamik des Range Rover Sport maßgeblich befördert.

Das neue Motorenangebot im Range Rover Sport

Diesel:

D250: 3,0-Liter-Reihensechszylinder, MHEV, 183 kW (249 PS) Leistung, 600 Nm max. Drehmoment bei 1.250-2.250/min
D300: 3,0-Liter-Reihensechszylinder, MHEV, 221 kW (300 PS) Leistung, 650 Nm max. Drehmoment bei 1.500-2.500/min
D350: 3,0-Liter-Reihensechszylinder, MHEV, 258 kW (350 PS) Leistung, 700 Nm max. Drehmoment bei 1.500-3.000/min

Benziner:

P300: 2,0-Liter-Vierzylinder, 221 kW (300 PS) Leistung, 400 Nm max. Drehmoment bei 1.500-4.000/min
P400: 3,0-Liter-Reihensechszylinder, MHEV, 294 kW (400 PS) Leistung, 550 Nm max. Drehmoment bei 2.000-5.000/min
P400e: 2,0-Liter-Vierzylinder und Elektromotor, PHEV, 297 kW (404 PS) Leistung, 640 Nm max. Drehmoment bei 1.500-4.000/min
P525: 5,0-Liter-V8-Kompressor, 386 kW (525 PS) Leistung, 625 Nm max. Drehmoment bei 2.500-5.500/min
P575: 5,0-Liter-V8-Kompressor, 423 kW (575 PS) Leistung, 700 Nm max. Drehmoment bei 3.500-5.000/min

Effizienteste Antriebsalternative im Range Rover Sport ist fraglos der P400e: ein Plug-in Hybrid (PHEV), der bis zu 45 Kilometer rein elektrisch und somit emissionsfrei dahingleiten kann. Hier arbeiten ein 221 kW (300 PS) leistender Vierzylinder-Benziner aus der Ingenium-Reihe und ein 105 kW (143 PS) starker Elektromotor in einem hochmodernen Antriebspaket zusammen, das eine Gesamtleistung von 297 kW (404 PS) erbringt. Während der Range Rover Sport P400e in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt, beträgt der kombinierte Verbrauch im WLTP-Testzyklus lediglich ab 3,2 Liter pro 100 Kilometer.

Serienmäßig an Bord des Range Rover Sport PHEV ist jetzt ein Mode-3-Ladekabel, mit dem seine Batterie an einer Ladestation oder Wallbox in weniger als drei Stunden komplett aufgeladen werden kann. Mit einem Mode-2-Ladekabel beträgt die Ladezeit rund siebeneinhalb Stunden.

Neben neuen Motoren und Sonderausgaben profitiert der Range Rover Sport des Jahrgangs 21 unter anderem auch von optimierter Konnektivität. Denn Apple CarPlay und Android Auto sind nun in allen Modellvarianten serienmäßig integriert und gewährleisten eine nahtlose Smartphone-Integration, während ein 4G-Wi-Fi-Hotspot für bis zu acht Geräte Pilot und Passagiere unterwegs online hält.

Darüber hinaus ist im Range Rover Sport neuerdings eine Spotify-App integriert. Damit haben Spotify-Premium-Nutzer direkt über das Infotainment-System Touch Pro Duo Zugriff auf Millionen Musiktitel und Podcasts – ohne die Notwendigkeit, Smartphone und Fahrzeug synchronisieren zu müssen.

Der Komfort für die Passagiere wird ferner mit einem neuen System zur Ionisierung der Innenraumluft gesteigert. Die weiterentwickelte PM2.5-Filtration sorgt per Knopfdruck auf die „Purify“-Taste im Touchscreen für die Entfernung feinster Staubpartikel und Allergene sowie für die Neutralisierung schlechter Gerüche – für ein entspanntes und gesundes Fahrerlebnis.

Serienmäßig zum Lieferumfang des Range Rover Sport zählt außerdem die zwölfmonatige Laufzeit des Ortungs- und Sicherheitssystems Secure Tracker bzw. Secure Tracker Pro, das dem Fahrzeugbesitzer beruhigende Sicherheit über den Standort seines Fahrzeugs vermittelt.

Bestellungen für den Range Rover Sport sind ab sofort möglich.

Show More

Related Articles