HerstellermeldungenJaguarLand RoverSicherheit

Sicher durch die Nacht:

JAGUAR LAND ROVER Scheinwerfer mit modernster LED-Matrix- und Pixeltechnologiefür ideale Sichtverhältnissein der dunklen Jahreszeit

5
(1)
  • Null Blendung des Gegenverkehrs bei zugleich überragender Sicht im Nah- und Fernbereich: Pixel-LED-Scheinwerfer teilen den Lichtkegel in vertikale und horizontale Streifen auf – auch bei eingeschaltetem Fernlicht
  • Adaptive Fernlicht-Technologie verhindert störende Reflektionen von Verkehrszeichen
  • „Touristen-Modus“: Abblendlicht wird bei Fahrten von England auf den Kontinent und umgekehrt automatisch auf Rechts- und Linksverkehr eingestellt
  • Vier verschiedene Modi für das Abblendlicht reagieren auf unterschiedliche Straßen- und Wetterverhältnissen (Stadt-, Land-, Autobahn-, Schlechtwetter – Modus)
  • Der neue Jaguar XF begrüßt seinen Piloten und seine Pilotin nach dem Öffnen zur Begrüßung mit einer Lightshow; animierte Blinker machen Richtungsänderungen besonders deutlich
  • Leuchtende Beispiele auch im Design: Extrem schlanke LED-Scheinwerfer im Vierkammer-Design und doppelte „J-Blade“-Grafik für das LED-Tagfahrlicht für den neuen Jaguar XF; LED-Heckleuchten mit doppelter Schikanen-Grafik am neuen F-PACE wirken wie aus einem Guss
  • Hochmoderne Lichttechnologien sind ein wichtiger Beitrag zur Jaguar Land Rover
  • Vision „Destination Zero“: Null Unfälle, null Emissionen und null Staus

Seit dem letzten Oktober-Wochenende gilt wieder die Winterzeit. Es wird nun wieder eine Stunde früher dunkel, was zusammen mit herbstlichem Nebel, Regen und umherfliegendem Laub die Sicht verschlechtert und so erhöhte Anforderungen an die Autolenker und ihre Scheinwerfer stellt. Mit hochmodernen Matrix- und Pixel-LED-Frontscheinwerfern, LED-Rückleuchten und animierten Blinkern sichern die in diesem Jahr in Neuauflage erschienene Baureihen F-PACE, F-TYPE, E-PACE und XF und auch Land Rover Modelle wie beispielsweise Range Rover und Range Rover Sport beste Sichtverhältnisse unter allen Bedingungen. Schon beim Jaguar XE, sind LED-Scheinwerfer, animierte vordere und hintere Blinker, der Auto High Beam Assist (Fernlicht mit Abblendautomatik) ab Werk installiert. Range Rover und Range Rover Sport wiederum glänzen auf Wunsch mit dem aktuell hellsten Licht überhaupt: Der Kombination aus Pixel- und Laser-LED-Technik.

Es werde Licht – unter diesem Motto haben die Scheinwerferexperten von Jaguar Land Rover der aktuellen Modellpalette das beste Rüstzeug für die neue Herbst/Wintersaison mitgegeben. State-of-the-art sind die hochmodernen und optional erhältlichen Pixel LED-Scheinwerfer für zum Beispiel Jaguar F-PACE, E-PACE, XF, F-TYPE oder Range Rover und Range Rover Sport: Sie können bestimmte Teile der Straße mit Fernlicht so ausleuchten, dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden und gleichzeitig die eigene Sicht nach vorne die bestmögliche bleibt. Aber auch beim Abblendlicht geht es nicht statisch zu: Gleich vier unterschiedliche Modi passen hier die Scheinwerfer auf wechselnde Umgebungen und Wetterumschwünge an.

LED-SCHEINWERFER UND ABBLENDAUTOMATIK IN ALLEN MODELLEN SERIENMÄSSIG

Inklusive der Jaguar Land Rover Einstiegsmodelle XE und Evoque leuchten alle Modelle des Unternehmens schon ab Werk die Fahrbahn mit LED-Technologe aus. Im Vergleich zu früheren Systemen wie Xenon verbrauchen die Leuchtdioden weniger Energie bei zugleich deutlich höheren Lichtstärken. Darüber hinaus erzeugen sie ein sehr homogenes und Tageslicht-artiges Licht. Schon mit diesen Scheinwerfern werden Nachtfahrten deutlich entspannter. Speziell, wenn das Fernlicht um die serienmäßige Abblendautomatik erweitert wird. Denn diese blendet automatisch ab, sobald der Gegenverkehr beeinträchtigt werden kann.

Aufbauend auf der LED-Technik bietet Jaguar Land Rover in seinen Baureihen die nächste Steigerungsstufe an – optionale Matrix-LED-Scheinwerfer. Sie teilen zum Beispiel im Range Rover mit pro Anlage 52 LEDs den Lichtstrahl in vertikale Streifen, welche jeweils einzeln angesteuert werden können. Auf diese Weise können beispielsweise entgegenkommende Fahrzeuge ausgespart werden, um deren Fahrer nicht zu blenden. Welche Kombination aus Leuchtweite und -muster situationsgenau gewählt wird, darüber entscheidet das Bild der in Höhe der Windschutzscheibe angebrachten und nach vorn gerichteten Stereo-Kamera. Diese wird dann von intelligenten Kontroll-Algorithmen in Echtzeit analysiert und geschaltet.

PIXEL-LED BLENDEN BIS ZU VIER ENTGEGENKOMMENDE FAHRZEUGE EINZELN AUS

Noch feiner regelbar sind die jetzt in den Neuauflagen des Jaguar F-PACE, F-TYPE, E-PACE und XF erhältlichen Pixel-LED-Scheinwerfer, die in Summe mit 154 LEDs für Fern- und Standlicht den Abblendlichtbereich und das Fernfeld dynamisch ausleuchten. Die vier würfelförmigen Module tragen jeweils drei Reihen LEDs. Bei dieser Technologie wird der Lichtkegel zusätzlich in horizontale Streifen aufgeteilt, sodass Schatten in deutlich höherer Auflösung auf bis zu vier entgegenkommende Fahrzeuge und dazu auch noch einzeln geworfen werden können. Zugleich ist es damit möglich, dass bis in eine Entfernung von 350 bis 400 Meter reichende Fernlicht so abzudimmen, dass Verkehrszeichen keine störenden Reflektionen zurückwerfen. Über das dynamische Kurvenlicht werden darüber hinaus Biegungen durch Anpassung an den eingeschlagenen Lenkwinkel optimal ausgeleuchtet. Und zwar anders als bei früheren Xenon-Lampen ohne die Hilfe eines Motors.

Aber auch mit eingeschaltetem Abblendlicht kommen Jaguar Land Rover Fahrer/ Fahrerinnen besser durch Dämmerung und Nacht. Denn der Lichtkegel wird je nach Straßen- (Stadt, Land, Autobahn) und Wetterverhältnissen ebenfalls variiert. Als Steuerungsorgan fungieren hier neben der Stereokamera der Regen- und Lichtsensor. In der Stadt werden Fußgänger an unbeleuchteten Kreuzungen früher erkannt; auf der Autobahn reicht der Lichtkegel besonders weit; bei schlechtem Wetter geht er mehr in die Breite, während zugleich die Selbstblendung durch zum Beispiel Nebel reduziert wird.

Noch leistungsstärker ist nur noch die von der Jaguar Schwestermarke Land Rover im Range Rover und Range Rover Sport exklusiv offerierte Kombination aus Pixel- und Laser-LED-Licht. Damit erhöht sich die Leuchtkraft im Vergleich zu einem serienmäßigen LED-Scheinwerfer um den Faktor 5. Oberhalb von 80 km/h verstärkt die Laser-Technologie automatisch das Fernlicht und leuchtet die Straße dann bis zu 500 Meter weit aus.

Unsere jüngsten Pixel-LED-Scheinwerfer liegen in der Performance sehr nahe am Laser-Licht, bei zugleich signifikanten Kostenvorteilen für den Kunden. Diese Technologie kommt dank der Kosteneffizienz auf höhere Stückzahlen und steigert damit die Sicherheit auf den Straßen. Insgesamt konkurriert Jaguar Land Rover bei der Scheinwerfertechnologie dank modernster LED-Matrix- und Pixel-Technologie an vorderster Front im Premium-Segment. Und das Ende der Entwicklung ist noch lange nicht abzusehen.
GEORGE PENRICE – SENIOR MANAGER, LIGHTING

NICHT NUR HELL, SONDERN AUCH FORMSCHÖN: LICHTDESIGN À LA JAGUAR

Die LED-Module mit innovativem Linsensystem aus Silikon eröffnen den Jaguar Land Rover Designern komplett neue Gestaltungsmöglichkeiten im Scheinwerfer-Design. Beispiel neuer Jaguar XF: Seine extrem schlanken LED-Scheinwerfer im Vierkammer-Layout mit doppelter „J-blade“-Tagfahrleuchten-Signatur sind ein Kunstwerk für sich und erinnern an klassische „Vieraugen“-Frontpartien des Jaguar XJ Serie 1 oder S-TYPE. „Wir mögen die Herausforderung, Technologie auf kleinem Raum unterbringen. Es ähnelt der Kunst, ein Buddelschiff in eine Flasche zu bekommen“, sagt Paul Jobling, im Jaguar Designteam Spezialist für Lichtdesign

Zu den wunderschön ausgearbeiteten Elementen der Jaguar F-PACE- und XF-Scheinwerfer zählen, die vom Jaguar Heritage-Logo inspirierten und per Laser mit einer Fertigungstoleranz von 0,3 Millimetern in das Innengehäuse geätzten Motive. Die LED-Rückleuchten mit skulpturierten Linsen des neuen F-PACE beziehen ihre Inspirationen vom elektrischen Jaguar I-PACE und stellen mit Hilfe der Jaguar „Schikanen-Grafik“ das fortschrittliche Innenleben und die Modernität des Gesamtdesigns zur Schau.

„Obwohl die Rückleuchten des F-PACE durch die Fuge der Hecklappe zweigeteilt werden, wollten wir sie aus der Distanz optisch wie ein einziges Teil wirken lassen. Und bei näherer Betrachtung kommt dann ihr juwelenartiges Innenleben zum Vorschein“, erklärt Jobling. „Auf diese Weise können wir Handwerkskunst, Präzision und Hightech sichtbar machen.“

NEUES BEGRÜSSUNGSLICHT ALS ELEGANT CHOREOGRAFIERTE LIGHTSHO

Als weitere Neuheit hat Jaguar dem F-PACE, XF und XE ein so genanntes Begrüßungslicht („Wake-up-Sequenz“) spendiert. Drückt der Fahrer oder die Fahrerin zum Öffnen des Fahrzeugs die Fernbedienung, starten die Scheinwerfer eine sorgsam choreografierte Begrüßungszeremonie – eine Lightshow, die signalisiert: Ich bin gleich startbereit. „Wir haben diese Begrüßungs-Zeremonie bewusst nicht zu spektakulär gestaltet, sondern Jaguar-like – subtil und elegant“, betont Jobling.

„TOURISTEN-MODUS“ SCHALTET VON LINKS- AUF RECHTSVERKEHR UND UMGEKEHRT UM

Bewohner des Vereinigten Königreichs, die mit ihrem Jaguar oder Land Rover den Kanal per Tunnel oder Fähre unter- beziehungsweise überqueren, können sich ebenso wie Reisende in der anderen Richtung über den neuen GPS-gesteuerten Touristen-Modus freuen. Mussten früher noch gewisse Partien der Scheinwerfergläser aufgrund des Wechsels von Links- auf Rechtsverkehr (oder umgekehrt) abgeklebt werden – um Blendungen zu vermeiden – erledigen die modernen Scheinwerfersysteme von Jaguar Land Rover diesen Vorgang jetzt voll automatisch.

Alles zusammen führt zu einem starken Plus an Verkehrssicherheit und unterstützt so einen von drei zentralen Pfeilern der Jaguar Land Rover Vision der Destination Zero: Das Ziel, neben null Emissionen und null Staus auch einen Verkehr mit null Unfällen zu realisieren.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 5 / 5. Vote count: 1

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Show More