Elektro/HybridF-PaceJaguarPresseberichte

Stilvoller Brite mit viel Platz

Bei Jaguar läuft es bestens, die Verkäufe liegen auf hohem Niveau. Einer der kräftigsten Umsatzbringer ist der F-Pace. Das dynamische SUV rollt nun tüchtig überarbeitet in das Modelljahr 2021. Mit markanterer Optik außen, neuem Interieur, modernster Konnektivität und elektrifizierten Motoren.

Bei der Premiere sagte der damalige Design-Chef Ian Callum: „Wir nahmen einen Jaguar-Sportwagen als Basis, machten ihn dann familienfreundlich.“ Und in der Tat bietet der deutlich über 4,7 Meter lange Brite (ab 54 166 Euro) innen viel Platz. Mit bis zu 1842 Litern fällt auch der Kofferraum groß aus. Eine flache Ladelippe erleichtert das Füllen, ein Haken wartet auf Einkaufstaschen. Optional gibt es Laderaumschienen oder einen gesteppten Gepäckraumschutz zum Transport vierbeiniger Familienmitglieder. Wichtig für viele: hinten dürfen 2,4 Tonnen an den elektrisch einfahrbaren Haken. Nur zwei beim Plug-in-Hybrid, das Ladevolumen ist dort ebenfalls etwas kleiner.

Betont hochwertig

Das Interieur glänzt mit hochwertigen Materialien und luxuriösen Details. Schon die Einstiegsversion ist auch bei den Assistenten für Komfort und Sicherheit top bestückt. Wertvoll beim Einparken: das 3D-Surround-Kamerasystem. Ein Highlight ist der 11,4-Zoll große HD-Touchscreen aus elegant gewölbtem Glas zur Bedienung des preisgekrönten (weil einfach zu bedienenden) Pivi Pro-Infotainmentsystems. Den Innenraum superleise macht eine aktive Fahrbahngeräusch-Unterdrückung. Ein weiteres cleveres Detail: mit dem „Activity Key“ im wasserdichten Armband lässt sich der F-Pace ver- und entriegeln, der normale Schlüssel bleibt daheim.

Konsequent elektrifiziert

Wie es sich für einen Jaguar gehört, ist das SUV entsprechend motorisiert, als Diesel (163 bis 300 PS) und Benziner (250 bis 550 PS). Jaguar setzt konsequent auf Elektrifizierung. Das sorgt für niedrige Verbrauchswerte und mehr Agilität. Fünf der sieben Motoren rollen mit Mild Hybrid-Technologie vom Band, ergänzt durch den ersten Plug-in-Hybrid im Programm. Im P400e sorgen Reihenvierzylinder und Elektromotor für zusammen 404 PS. Rein elektrisch rollt er voll aufgeladen bis zu 53 Kilometer weit (WLTP-Zyklus). Völlig ausreichend für die meisten Fahrten zur Arbeit und zurück. Die Batterie kann in zwei Stunden wieder aufgeladen werden. In allen Motoren überträgt eine 8-Gang-Automatik (Schaltwippen am Lenkrad) die Kraft.

weiterleiten

Show More

Leave a Reply