Myself

the season is here and the final destination is clear….

endlich. die ersten vorboten des urlaubs sind zurück und so sehr sich alle rundherum über den schwindenden sommer beschweren, so sehr freu ich mich. zugegeben, regenasses wetter bringt auch den ersten rheumaschub mit sich, den ich nun endlich zu tode medikamentisiert habe dennoch, dieses gefühl, wenn man morgens auf die strasse geht, dieses leichte frösteln in der herbstfrischen luft, dieses zarte grau am morgenhimmel, all das ruft laut „gameday“ und ich weiss, es ist jetzt nicht mehr lange, bis ich meine zelte hier abbereche und gen westen entschwinde.

genau gesagt sinds noch acht tage die ich hier verbringe. zeit genug, meine gelenke wieder gerade zu biegen, die letzten offenen akte im office zu finalisieren und dann am samstag um 14 uhr das erste urlaubsbier ploppen zu lassen. es wird wohl dann nicht das letzte sein.

heuer gehen wirs ja etwas ruhiger an. nach den roadtrips letztes jahr in washington dc, baltimore, philadelphia usw und im jahr davor von atlanta bis memphis und zurück, steht heuer eigentlich hauptsächlich wisconsin am plan.

details, reiseroute und fotos gibts aber ohnehin dann hier.

das schönste allerdings, neee nicht das schönste aber doch ein grosser vorteil am termin ist die tatsache, dass ich der heissen wahlkampfphase entflieh. die letzten wochen versprechen ja nix gutes. da bin ich dann doch lieber in wisconsin, geh campen und fischen und stopf fettiges essen in mich damit mein hausarzt bei der gesundenuntersuchung im oktober auch was zu bekritteln hat 🙂

ja papa, am wahltag bin ich eh wieder da. keine sorge.

so jetzt mach ich mich aber mal übers frühstück her, geniess den einziehenden herbst und schau mir nochmal mein fantasy-football-team an, bevor wir in die erste red-zone des jahres starten.

die packers haben ja das erste spiel schon hinter sich. glänzen ist anders aber im vergleich zu dem, was ich eigentlich befürchtet hab, kann man sich über einen auftaktsieg gegen die bears schon mal freuen. jetzt heissts halt gsund bleiben und nach dem nächsten spiel sitz ich schon im flieger. wird vermutlich eine lange woche.

mahlzeit

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Hello!
Powered by