StartVolvoEX90Vernetzt und flexibel mit dem neuen Volvo EX90

Vernetzt und flexibel mit dem neuen Volvo EX90

Published on

Voll vernetzt und maximal flexibel: Der vollelektrische Volvo EX90, der am heutigen Mittwoch (9. November 2022) in Stockholm seine Weltpremiere feiert, steht im Zentrum eines vielfältigen Ökosystems an Diensten und Funktionen, die sich teilweise bequem per Smartphone steuern lassen und den Alltag vereinfachen.

Die Volvo Cars Smartphone-App ist der Schlüssel zum bis dato fortschrittlichsten Volvo aller Zeiten: Sie bündelt verschiedene Dienste und Funktionen rund um den vollelektrischen Premium-SUV an einem Ort. So lässt sich beispielweise sowohl die nächstgelegene öffentliche Ladesäule suchen als auch das Laden bequem per App bezahlen. Darüber hinaus ist auch das smarte Lademanagement zu Hause mit dem Smartphone steuerbar.

Im Innenraum des Volvo EX90 gibt es zwei große Bildschirme: Sie liefern kontextbezogene, auf die jeweilige Situation zugeschnittene Informationen und ermöglichen einfachen Zugriff auf nahezu alle Funktionen. Verschiedene Google Apps und Dienste vereinfachen die Bedienung und erhöhen den Komfort. Durch die erstklassige Vernetzung entsteht zudem eine nahtlose Verbindung zwischen dem Fahrzeug und dem eigenen Zuhause. So können verschiedene Funktionen des Fahrzeugs bequem von zu Hause aus ferngesteuert werden.

„Der Volvo EX90 ist unsere Vision eines großen Familien-SUV im Elektrozeitalter“, sagt Jim Rowan, Präsident und CEO von Volvo Cars. „Elektrisch und softwaredefiniert zeigt er, wofür Volvo Modelle in Zukunft in Bezug auf Sicherheit, Technik, Nachhaltigkeit, Design und ein persönlicheres Kundenerlebnis stehen werden.“

Aufladen leicht gemacht

Als Vorbote einer neuen Ära macht der vollelektrische Volvo EX90 das Aufladen zum Kinderspiel. Über die Volvo Cars App lassen sich nicht nur Hunderttausende öffentliche Ladestationen weltweit finden und nutzen. Verpackt in eine intuitive Benutzeroberfläche, lässt sich der Ladevorgang auch per Smartphone verfolgen und direkt bezahlen. Über den Navigationsdienst Google Maps können Autofahrende zudem die Verfügbarkeit von Ladestationen in Echtzeit direkt auf dem zentralen Bildschirm des Infotainmentsystems überprüfen.

Als erster Volvo unterstützt der Premium-SUV auch „Plug & Charge“: Sobald diese Funktion verfügbar ist, lässt sich das Elektroauto an jeder kompatiblen öffentlichen Ladestation anschließen – und das Aufladen beginnt vollautomatisch. Volvo arbeitet zudem darauf hin, dass Kundinnen und Kunden an immer mehr Schnellladestationen zu attraktiven Konditionen laden können.

Sauberer Strom für das Zuhause

Die Volvo Cars App ist auch der Ausgangspunkt für das Energiemanagement-Angebot, das dabei hilft, die Umweltbelastung zu verringern, die CO2-Emissionen zu senken und Geld zu sparen – auch und gerade zu Hause. Volvo wird in Zukunft in ausgewählten Märkten ein Komplettangebot anbieten, das eine bidirektionale Wallbox und ein intelligentes Energiemanagementsystem umfasst. Letzteres überwacht und optimiert den Energieverbrauch eines jeden Haushalts. Die intelligente Ladefunktion in der Volvo Cars App findet dabei den in Sachen Nachhaltigkeit und Kosten idealen Ladezeitpunkt. So lässt sich der Premium-SUV kostengünstig laden, wenn viel nachhaltiger Strom im Netz verfügbar ist.

Die von Volvo beauftragten Fachleute stellen eine fachgerechte Installation der Hardware sicher, sodass der Volvo EX90 direkt nach der Auslieferung unkompliziert geladen werden kann.

Durch die bidirektionale Ladefähigkeit, auf die der Volvo EX90 als erstes Modell der schwedischen Premium-Marke vorbereitet ist, dient das Fahrzeug auch als rollender Energiespeicher. Die in der Hochvoltbatterie gespeicherte Energie kann das eigene Haus mit Strom versorgen. Auch andere elektrische Verbraucher wie E-Bikes und sogar Volvo Elektrofahrzeuge lassen sich aufladen.

Perspektivisch könnten sich Volvo fahrende Personen zu einem virtuellen Elektrizitätswerk zusammenschließen und Energie ins öffentliche Netz zurückspeisen. Diese Maßnahme, die vom Unternehmen derzeit geprüft wird, unterstützt eine effiziente und stabile Energieversorgung, senkt den CO₂-Fußabdruck und schafft eine zusätzliche Einnahmequelle für die Kundschaft. Das bidirektionale Laden wird sukzessive in ausgewählten Märkten eingeführt.

Weniger Komplexität, mehr Präzision

Im Zentrum des Volvo EX90 findet sich ein 14,5-Zoll-Touchscreen, über welchen sich das fortschrittliche Infotainmentsystem steuern lässt – mit integrierten Google Diensten und 5G-Konnektivität. In Regionen, in denen das 5G-Netz (noch) nicht verfügbar ist, arbeitet Volvo mit führenden Anbietern zusammen, um bestmöglichen Service sicherzustellen. Dadurch können Kundinnen und Kunden nahezu überall in Echtzeit navigieren, ihre Lieblingsmusik streamen und verschiedene Apps herunterladen und nutzen. Die Kompatibilität mit Apple CarPlay (kabellos) und Android Auto™ trägt zur intuitiven Nutzung bei.

Um die fahrende Person nicht zu überfordern, liefert der Volvo EX90 kontextbezogene, auf die jeweilige Situation zugeschnittene und an die persönlichen Wünsche anpassbare Informationen. Eine digitale Anzeige informiert auch über den aktuellen Fahrmodus: vom manuellen bis zum assistierten (und in Zukunft auch autonomen) Fahren. Der Fahrende erfährt, was erwartet wird – und was der Volvo EX90 selbstständig leistet.

Als erster Volvo ist der Premium-SUV mit Dolby-Atmos-Technik ausgestattet und das Bowers & Wilkins Audiosystem sorgt mit insgesamt 25 Lautsprechern für einen beeindruckenden Klang im gesamten Innenraum.

Als Alternative zum Fahrzeugschlüssel lässt sich der Volvo EX90 mit dem Smartphone ver- und entriegeln. Die auf dem UWB-Industriestandard basierende Technik ist mit einer Vielzahl von Smartphone-Marken und -Modellen kompatibel. Dadurch wird es möglich, den Schlüssel mit Familie und Bekannten zu teilen. Auch über Google Assistant fähige Geräte lässt sich das Fahrzeug auf- bzw. zuschließen. Die nahtlose Google Integration von Auto und Zuhause ermöglicht zudem ein Vorheizen bzw. Vorklimatisieren des Innenraums, auch der Ladestand der Batterie lässt sich abfragen.

Ein weiteres Beispiel für die Flexibilität, die der neue Volvo EX90 mit sich bringt: Kundinnen und Kunden können zwischen Kauf, Leasing und Auto-Abo (für den österreichischen Markt zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen) wählen – entweder online oder beim lokalen Volvo Partner vor Ort. Nie war der Weg zum Neuwagen einfacher.

Latest articles

17 Dinge, die ihr noch nicht über den Land Rover Defender wusstet

Manche Geschichten kennt man, andere nicht. Wir haben sie zusammen gefasst: 17 interessante Fakten...

Range Rover Sport (2023) im Test: Trifft hier Ruhe auf Sturm?

Für was steht eigentlich die Bezeichnung "Sport"? Bei manchen Herstellern handelt es sich um...

Jaguar I-Pace mit Panzerung vom Team Armormax!

Die E-Revolution in der Automobilwelt muss in absehbarer Zeit auch auf gepanzerte Fahrzeuge übertragen...

JAGUAR TCS RACING ENTHÜLLT DEN NEUEN VOLL ELEKTRISCHEN I-TYPE 6

Jaguar TCS Racing hat heute seinen neuen vollelektrischen Rennwagen, den Jaguar I-TYPE 6 vorgestellt....

More like this

Range Rover Sport (2023) im Test: Trifft hier Ruhe auf Sturm?

Für was steht eigentlich die Bezeichnung "Sport"? Bei manchen Herstellern handelt es sich um...

Jaguar I-Pace mit Panzerung vom Team Armormax!

Die E-Revolution in der Automobilwelt muss in absehbarer Zeit auch auf gepanzerte Fahrzeuge übertragen...

JAGUAR TCS RACING ENTHÜLLT DEN NEUEN VOLL ELEKTRISCHEN I-TYPE 6

Jaguar TCS Racing hat heute seinen neuen vollelektrischen Rennwagen, den Jaguar I-TYPE 6 vorgestellt....