Discovery SportElektro/HybridEvoqueHerstellermeldungenLand Rover
Trending

VIER NEUE VARIANTEN UND SONDERMODELLE FÜR RANGE ROVER EVOQUE UND LAND ROVER DISCOVERY SPORT

Mit insgesamt vier neuen Modellversionen und Sondermodelle macht Land Rover das Angebot seiner beiden Verkaufsschlager Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport im Modelljahrgang 2022 noch umfangreicher und damit attraktiver. Während die Design-Ikone Evoque jetzt auch als Version HST mit 221 kW (300 PS) starkem Ingenium-Benzinmotor oder als Sondermodell Bronze Collection erhältlich ist, stehen für den ebenso kompakten Discovery Sport die neuen Sonderausgaben Urban Edition und P290 Black bereit.

Bestellbar ist die Generation 2022 des Evoque und des Discovery Sport ab sofort – die Markteinführung ist für Ende 2021 vorgesehen.

Das neue Sondermodell Evoque Bronze Collection macht das ohnehin aufsehenerregende Design des Range Rover Evoque nochmals eleganter. Denn der britische Geländewagenspezialist gibt seinem Erfolgsmodell in der Extraausgabe ein Dach in der Kontrastlackierung Corinthian Bronze, Lufteinlässe in poliertem Kuper und neu designte 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit fünf Doppelspeichen und einem Finish in Satin Dark Grey mit auf den Weg.

Während die Ausstattung generell auf dem Evoque in S-Ausführung basiert, legt Land Rover bei dem Sondermodell unter anderem Dekorelemente in Natural Grey Ash, exklusiv für die Bronze Collection gestaltete Fußmatten mit Metallkanten sowie Sitzbezüge in genarbtem Leder in Ebony obendrauf. Aufseiten der Technik verfügt das Sondermodell serienmäßig über so nützliche Details wie LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur, einen Innenrückspiegel mit ClearSight Smart View Technologie oder das hochentwickelte Infotainment-System Pivi Pro mit Navigation und zwei Zehn-Zoll-Touchscreens.

Während die Kunden bei den Lackfarben des Sondermodells die Wahl unter den drei Alternativen Carpathian Grey, Santorini Black und Seoul Pearl Silver haben, steht bei den Motorisierungen des Evoque Bronze Collection der D165 AWD, D200 AWD, P200 AWD und P300e AWD bereit– von den Benzinern und Dieseln mit Mild-Hybrid-Technologie bis zum Plug-in Hybrid P300e, der eine rein elektrische Reichweite von bis zu 63 Kilometern (WLTP comb.) erlaubt.

Lediglich eine Motorisierung ist für den neuen Range Rover Evoque HST erhältlich – aber die hat es in sich. Denn der 2.0 Liter 4-Zylinder MHEV-Turbobenziner leitet stolze 221 kW (300 PS) zu den vier angetriebenen Rädern: Das reicht für einen Spurt von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden.

Der Evoque HST gründet auf der Modellvariante Evoque R-DYNAMIC S, die er durch eine zusätzliche Note sportlicher Eleganz verfeinert. Verantwortlich dafür ist in erster Linie das serienmäßige Black Pack mit diversen Elementen in Gloss Black, wie dem Schriftzug auf der Motorhaube, den Lufteinlässen an der Seite, den Außenspiegelkappen und zahlreichen weiteren Exterieurdetails. Hinzu gesellen sich ein Panoramaschiebedach in Gloss Black und dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule plus 20-Zoll-Aluräder mit Gloss Black Finish und rote Bremssättel.

 

Das Interieur des neuen Evoque HST orientiert sich an der entsprechenden Modellvariante des großen Bruders Range Rover Sport. Auch hier gehören ein Multifunktions-Lenkrad und ein Dachhimmel in Premium-Velours sowie Sitzbezüge aus genarbtem Leder, Range Rover Einstiegsleisten, ein Panoramaschiebedach sowie die elektrische Heckklappe zum serienmäßigen Lieferumfang. Hightech-Akzente setzen im neuen Evoque HST daneben das hochauflösende 12,3-Zoll-TFT-Instrumentendisplay, das Pivi Pro mit Navigation Infotainment und ein Soundsystem von Meridian mit 400 Watt Leistung und 13 Lautsprechern.

Zwei neue Angebotsalternativen eröffnet im Jahrgang 2022 auch das Schwestermodell des Evoque, der ebenso beliebte Land Rover Discovery Sport. Hier ist zum einen die neue Sonderausgabe Discovery Sport Urban Edition Teil des Portfolios. Dabei bildet der Discovery Sport R-DYNAMIC die Basis. Erweitert wird sie beispielweise durch mehrere Designakzente wie Dekorelemente in Shadow Aluminium, Sitze in Luxtec mit Premium-Velours und ein Dach in schwarzer Kontrastlackierung. Verfügbar sind für das Sondermodell die sechs Außenfarben Namib Orange, Carpathian Grey, Firenze Red, Santorini Black, Ostuni White und Silicon Silver.

Weiterhin zum Modellangebot zählt mit der Generation 2022 das ebenso neue Sondermodell Land Rover Discovery Sport Black. Es basiert auf der Version R-DYNAMIC S und verfügt über einen 2.0 Liter 4-Zylinder MHEV-Turbobenziner mit 213 kW (290 PS) Leistung und einem Beschleunigungsvermögen von 0 auf 100 km/h in 7,4 Sekunden.

Während bei den Lackierungen die gleichen sechs Alternativen wie beim Sondermodell Urban Edition die Wahl schwermachen, wird das Karosseriedesign mit Elementen wie dem Black Pack, einem Dach in schwarzer oder grauer Kontrastlackierung, 20-Zoll-Felgen in Gloss Black oder Diamond-Turned sowie roten Bremssätteln vervollkommnet. Zur Serienausstattung des Discovery Sport Black zählen ferner unter anderem Keyless Entry, Premium-LED-Scheinwerfer, ein Panoramadach und der intelligente Active Driveline-Antrieb.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen für den Range Rover Evoque beginnen (in Deutschland) ab 38.650 Euro, das neue Sondermodell Evoque Bronze Collection ist ab 54.250 Euro und der Evoque HST ab 67.450 Euro erhältlich. Für den Land Rover Discovery Sport beginnen die unverbindlichen Preisempfehlungen ab 37.805 Euro. Das Sondermodell Discovery Sport Urban Edition gibt es ab 50.130 Euro bzw. den Discovery Sport Black ab 61.945 Euro. Bestellbar ist die Generation 2022 des Evoque und des Discovery Sport ab sofort – die Markteinführung ist für Ende 2021 vorgesehen.

Show More

Leave a Reply