C40Elektro/HybridPresseberichteVolvo

Volvo C40 Recharge:

Sportliches E-SUV begeistert mit Coupé-Heck und 408 PS

Im Oktober 2019 stellte Volvo mit dem XC40 Recharge sein erstes Elektroauto vor – nun folgt mit dem Volvo C40 Recharge bereits das zweite vollelektrische Modell. Dabei steht das neue E-SUV stellvertretend für die Entwicklungsstrategie des schwedischen Automobilherstellers: Wie Volvo erklärte, sollen E-Autos ab 2025 50 Prozent der verkauften Fahrzeuge ausmachen, ab 2030 sollen sogar ausschließlich elektrische Modelle verkauft werden.

Der C40 Recharge, ein SUV-Coupé, basiert auf der modularen CMA-Plattform, die von Volvo gemeinsam mit dem chinesischen Mutterkonzern Geely entwickelt wurde. Optisch setzt der jüngste Volvo mit seinem neu gestalteten Rückleuchten-Design Akzente. Zusammen mit dem abfallenden Coupé-Heck entsteht ein sportlich dynamischer Look. Und auch die Vorderseite zeigt ein frisches Gesicht: Die Scheinwerfer arbeiten jetzt mit Pixeltechnik. (Lesen Sie auch: Autojahr 2021 – Auf diese Modelle und Weltpremieren dürfen wir uns freuen)

Der Volvo C40 Recharge ist ein elektrisches SUV-Coupé.

Der Volvo C40 Recharge ist ein elektrisches SUV-Coupé, das nach Sportlichkeit schreit. Vor allem die neu gestalteten Rückleuchten setzen dynamische Akzente. So macht das E-SUV auch von hinten eine gute Figur.

Angetrieben wird das zweite E-Auto aus dem Hause Volvo von zwei Elektromotoren, von denen sich einer auf der Vorderachse, der andere auf der Hinterachse befindet. Die Systemleistung beträgt 408 PS beziehungsweise 300 kW. Das elektrische SUV kommt auf ein Drehmoment von 660 Nm, beschleunigt in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Für die nötige Power sorgt eine 78-kW-Batterie, die laut Angaben des Herstellers in 40 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden kann. Die Reichweite soll etwa 420 Kilometer betragen. Volvo plant, diese mit der Zeit durch Software-Updates aber noch zu verbessern. (Auch interessant: Dieses Hypercar ist stärker als jeder Bugatti und teurer als ein Bentley!)

weiterlesen

Show More

Leave a Reply