Volvo

Volvo Forum 2.0 auf der Digital X

Autonomes Konzeptfahrzeug Volvo 360c als Zukunftsvision

Innovation und Transformation: Um diese beiden Themen dreht sich in Köln die Digital X (29. und 30. Oktober 2019), Europas führende Digitalisierungsinitiative, auf der die schwedische Premium-Marke Volvo mit dem Volvo Forum 2.0 präsent ist. Im mobilen Markenhaus, das auch als offizielle Bühne fungiert, geht es dann intensiv in zukunftsweisenden Panels um alternative Vertriebs- und künftige Mobilitätsmodelle – wie das Auto-Abo Care by Volvo und das Konzeptfahrzeug Volvo 360c. Zu den 160 internationalen und nationalen Rednern, die die Facetten des digitalen Wandels beleuchten, gehört auch Zenuity-Gründungsmitglied Erik Coelingh. Die schwedische Premium-Automobilmarke Volvo übernimmt als offizieller Mobilitätspartner außerdem den Shuttle-Service in Köln.

Das mobile Markenhaus ist die perfekte Umgebung für die Digital X – einer erst zum zweiten Mal ausgetragenen Veranstaltung, bei der sich alles um die Digitalisierung in Deutschland und den digitalen Wandel in Industrie und Gesellschaft dreht. Das Volvo Forum, mit dem Volvo Car Germany deutschlandweit die Marke und deren Modelle präsentiert, zeigt sich seit einer umfassenden Modernisierung im Sommer 2019 digital, vernetzt und interaktiv. Die zahlreichen Screens und eine Curved Wall bilden auch das Fundament der offiziellen Veranstaltungsbühne.

Im Mittelpunkt des Volvo Forums auf dem Kölner Messegelände steht das autonome Fahrkonzept Volvo 360c. Die Studie zeigt eine zukünftige Mobilitätslösung, in einem grundlegend gewandelten Straßenverkehr: Dank vollautonomen und vollelektrischen Fahrens verwandeln sich unproduktive Reisezeiten in angenehme Stunden oder auch produktive Minuten.

„Meeting & sleeping in a car while driving: utopia or near future?” – Erik Coelingh, Technology Advisor und Vice President bei Zenuity, einem Joint Venture von Volvo Cars und Veoneer zur Entwicklung neuer Assistenz- und Fahrsysteme für autonom fahrende Autos, beschäftigt sich mit der disruptiven Wirkung des autonomen Fahrens. Am 29. Oktober 2019, um 15:05 Uhr geht es auf der „Disruption Stage“ darum, auf welche neuen Gegebenheiten sich die Gesellschaft und Industrie einstellen müssen, da durch autonomes Fahren nicht nur Verkehrssicherheit und Komfort neu definiert werden.

Im Volvo Forum sprechen Tomas Omasta, Designer für User Experience bei Volvo Cars, über das Nutzererlebnis der Zukunft, Erik Coelingh und Hampus Lück von Zenuity wiederum über die dahinterstehende Software. In einem weiteren Workshop erhalten die Besucher Einblicke in das innovative Mobilitätsangebot Care by Volvo.

Neben den Volvo Vertretern und ihren Partnern finden im Volvo Forum noch weitere Präsentation von Rednern und Unternehmen statt. Die Agenda und weitere Informationen zur Digital X sind unter https://digital19.de/koeln/ ersichtlich.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Hello!
Powered by