Elektro/HybridPresseberichteS90Volvo

Volvo S90 – Schwedischer Leitwolf*

Meine jüngere Tochter steht zurzeit total auf Wölfe. Wölfe hier, Wölfe da, Wölfe überall – beispielsweise in Form von Fotos, Zeitungsschnipseln, Postern oder Spielzeugfiguren. Und zugegeben: Wölfe sind ja wirklich imposante, interessante und faszinierende Tiere. Volvo S90

Sie sind kräftig, aber dennoch scheu. Sie haben einen hervorragenden Geruchs- und Sehsinn, können sich sehr gut an extreme Bedingungen anpassen und sie sind darüber hinaus ausdauernd und sehr sozial. Doch was hat das mit einem Auto zu tun?

Nun: Solche Eigenschaften kann man durchaus auch auf den Volvo S90 übertragen, der sich als sozialer Schlitten entpuppt.

Schließlich bietet die 4,96 Meter lange Limousine genügend Platz für fünf Personen, die dort mehr als genug Platz vorfinden und in der Inscription-Ausstattungslinie noch dazu auf feinsten Ledergestühl Platz nehmen.

Der Innenraum ist nobel, wohlig, riesig und die Verarbeitung zeugt von höchster Qualität, einzig die Größe der Ablagen – speziell die Mittelkonsole – lässt zu wünschen übrig.

Ansonsten zeigt sich der imposante S90 von seiner besten, durchaus dezenten, Seite mit wertigen Materialien, Chrom-Applikationen und dem nonchalanten Pfiff eines galanten, üppigen und ergonomisch fein durchdachten Cockpits.

Denn Smartphone-Kopplung, Bedienung des hochkant stehenden mittigen Touchscreens, Menüführung und Sprachsteuerung funktionieren perfekt.

Die digitalen Anzeigen sind glasklar, der gläserne Knauf für die Achtgangautomatik ist ein echter Hingucker und das wuchtige Dreispeichen-Lederlenkrad liegt angenehm in der Hand.

Und so wie beim Wolf Geruchs- und Sehsinn bestens ausgeprägt sind, wartet auch die Nobel-Limousine mit feinen Helferleins auf: An Bord sind von Toter-Winkel-Warner über Verkehrsschilderkennung, Rückfahrkamera und Notbremsassistent so gut wie alle Assistenzsysteme für ein fast autonomes Fahrvergnügen, beispielsweise, wenn man auf der Autobahn den Pilot Assist aktiviert und der Wagen unaufgeregt Spur sowie Abstand zum Vordermann hält.

Prinzipiell ist der S90 eine großartige Langstreckenlimousine. Dieser Eindruck wird nur vom hohen Verbrauch mit acht Litern und mehr getrübt. Der Zweiliter-Benziner benötigt halt zum Vortrieb des 2,1-Tonners jede Menge Sprudel. Dadurch kommt man mit einer 60-Liter-Tankfüllung lediglich gut 600 Kilometer weit – aber der S90 hat ja nicht nur einen flüsterleisen Benzinmotor, sondern auch ein E-Aggregat an Bord.

Via
volksblatt.at
Show More