Elektro/HybridPresseberichteVolvoXC60

Volvo schafft Top-Platz unter den Premium-SUVs:

Doch die Reichweite enttäuscht

Volvo verpasst dem XC60 eine Modellpflege. Der erfolgreiche Mittelklasse-SUV wird mit einer neuen Elektronikplattform ausgestattet und bekommt neben kleinen äußerlichen Veränderungen im Inneren neue Displays und eine einfachere Bedienung. Wer hingegen einen vollelektrischen Volvo sucht, sollte einen Blick auf den XC40 im Video werfen.

Volvo überarbeitet sein wichtigstes Modell, den XC60. Seit Jahren ist der schicke Schwede einer der erfolgreichsten Mittelklasse-SUV in der europäischen Premiumliga. Dabei muss sich der Schwede gegen die Konkurrenz aus Deutschland und England ganz schön strecken; ist er doch der Einzige, der ohne Diesel oder echte Sportversion auskommen muss und allein von Vierzylindern befeuert wird. Zu allem Überfluss haben ihm die Volvo-Verantwortlichen vor einiger Zeit noch vom Schreibtisch weg die Flügel gestutzt, denn bei 180 km/h wird seit längerem elektronisch abgeriegelt. Doch da die Volvo-Kunden kaum für ihren besonders sportlichen Anspruch und eine entsprechende Fahrweise bekannt sind, hat das dem Erfolg der Modelle keinen Abbruch getan. Das wird sich mit der neuesten Modellpflege des Volvo XC60 kaum ändern, denn abgesehen von der allzu frühen Einbremsung bei Tempo 180 und einem leicht angestrengten Motorklang bei hohen Drehzahlen ist dem Skandinavier kaum etwas vorzuwerfen. Wieso die Bezeichnung „Polestar Engineered“ als sportliche Topversion 15 PS und seinen Namen beisteuert, bleibt eher ein Geheimnis.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply