Elektro/HybridHerstellermeldungenVolvo

Volvo Schweiz steigert seine Marktanteile markant weiter

Trotz der pandemischen Herausforderungen schliesst Volvo Car Switzerland AG das Jahr 2020 erfolgreich ab. Der Importeur der schwedischen Premium-Marke verzeichnete insgesamt 8’437 Neuzulassungen (2019: 8’858). Dies entspricht zwar gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von über 4 Prozent, im Vergleich zum Gesamtmarkt (-24 Prozent) konnte jedoch Boden gut gemacht werden. So schraubte Volvo Cars seinen Marktanteil in der Schweiz im vergangenen Jahr auf die Rekordmarke von 3.6 Prozent hoch und übertraf damit das Vorjahresresultat um 0.8 Prozentpunkte. Entsprechend konnte das Geschäftsjahr mit einem erfolgreichen Ergebnis und in den Top 10 der Automobilhersteller abgeschlossen werden. Zudem verzeichnete die Volvo Car Switzerland AG dadurch im Vergleich mit anderen europäischen Märkten mit Volvo Präsenz das höchste Marktanteilswachstum. Auch im Plug-in Hybrid Bereich konnte Volvo einen Erfolg feiern: Bereits das vierte Jahr in Folge gelang es, die Position als führender Hersteller von Plug-in Hybrid Fahrzeugen in der Schweiz zu behaupten.

«Wir sind sehr gut und mit viel Zuversicht ins Jahr 2020 gestartet. Im März kam dann mit der Corona-Pandemie und dem mehrwöchigen Lockdown eine für uns alle noch nie dagewesene Herausforderung, welche eine grosse Auswirkung auf uns als Importeur, aber auch auf unser gesamtes Vertreternetz hatte», reflektiert Natalie Robyn, Managing Director bei Volvo Car Switzerland AG. «Wir haben uns als Team dieser Herausforderung bravourös gestellt und sofort nach Bekanntgabe des Lockdowns eine Reboot-Strategie inkl. umfassenden Support-Massnahmen für das Vertreternetz ausgearbeitet, diese transparent an unsere Partner im Netz kommuniziert und mit ihnen weiterentwickelt. Bei den Neuzulassungen haben wir zwar leichte Einbussen hinnehmen müssen, konnten jedoch aufgrund eines starken zweiten Halbjahres unseren Marktanteil um 0.8 Prozentpunkte auf ein Rekordhoch von 3.6 Prozent steigern. Dadurch haben wir uns gemessen am Absatz einen Platz unter den Top 10 der Automobilhersteller in der Schweiz gesichert, worauf wir stolz sind. Ein Treiber dieses Erfolges war sicherlich auch die hohe Nachfrage nach elektrifizierten Modellen. Mit der frühzeitigen Ausrichtung unserer Elektrifizierungsstrategie, mit unserem Produktportfolio und unseren attraktiven Angeboten punkto Nachhaltigkeit sind wir hier sehr gut aufgestellt, was bei der Schweizer Bevölkerung sehr gut ankommt», so Robyn weiter.

Insbesondere die beliebten XC-Modelle trugen zum Erfolg von Volvo Schweiz bei. Als Bestseller steht das zweite Mal der Volvo XC40 an der Spitze. Vom in der Schweiz beliebten Kompakt-SUV wurden 2020 insgesamt 3’376 Fahrzeuge (2019: 2’698 Fahrzeuge) neu zugelassen. Dicht dahinter folgt das seit Jahren bekannte Schweizer Erfolgsmodell Volvo XC60 mit 2’533 Zulassungen (2019: 2’540).

Von den 8’437 Neuzulassungen entfallen über 3’651 Einheiten (2019: 1’060) auf sogenannte „Twin-Engine“-Modelle. Im Vergleich zum Vorjahr hat der Importeur der Schwedischen Premium-Marke den Verkauf seiner Plug-in Hybrid Modelle mehr als verdreifacht. Unter allen Herstellern in der Schweiz hat das Volvo Vertreternetz somit im vierten aufeinanderfolgenden Jahr die grösste Anzahl von Plug-in Hybrid Fahrzeugen abgesetzt.*

 

«Für den Erfolg zeigt sich auch unser Vertreternetz verantwortlich», sagt Domenico Gaito, Commercial Operations Director bei Volvo Car Switzerland AG. «Unsere Partner im Netz haben sich trotz erschwerter Bedingungen unermüdlich engagiert, um unseren Kund*innen und Konsument*innen eine gute Beratung und Dienstleistung zu bieten. Schutzkonzepte wurden erstellt und konsequent eingehalten, somit konnten sich die Kund*innen in einem Volvo Showroom stets sicher und gut aufgehoben fühlen. Diese Massnahmen werden laufend angepasst und uns wohl noch eine Weile begleiten», so Gaito weiter.

Konsequente Fortsetzung der Elektrifizierungsstrategie auch im neuen Jahr

Volvo setzt 2021 die Elektrifizierung seiner Modelle konsequent fort und strebt eine führende Rolle bei Premium-Elektrofahrzeugen an. Aktuell ist das gesamte Portfolio von Volvo bereits elektrifiziert, entweder mit einem Mild-Hybrid, einem Plug-in Hybrid oder einem vollelektrischen Antriebsstrang.

«Der Bedarf nach alternativen Antrieben stimmt uns zuversichtlich für die Zukunft. 2020 wurden bereits über 40 Prozent der Fahrzeuge als Plug-in Hybride verkauft – eine starke Leistung. 2021 streben wir an, diese ambitiöse Marke nochmals zu übertreffen. Unterstützung bietet hier natürlich der XC40 Recharge Pure Electric, unser erstes vollelektrisches Kompakt-SUV, welches seit Ende 2020 auf den Schweizer Strassen zu sehen ist. Ausserdem bringen wir in den kommenden Jahren weitere vollelektrische Fahrzeuge auf den Markt. Für unsere vollelektrischen Recharge Modelle haben wir mit unserem Partner Plugsurfing ein einfaches, flächendeckendes Ladekonzept ausgearbeitet, um sorgenfrei unterwegs sein zu können», so Domenico Gaito zukunftsgerichtet.

Die Elektrifizierung der Fahrzeugflotte ist einer der wesentlichen Bausteine von Volvo, um bis 2040 ein komplett klimaneutrales Unternehmen zu werden. Bereits 2025 sollen Elektroautos 50 Prozent des weltweiten Absatzes ausmachen und der Rest auf Hybride entfallen.

* Immatrikulationen Plug-in Hybrid Modelle 2020 gemäss MOFIS auto-schweiz: Volvo 3’651; BMW 3’427; Mercedes-Benz 809

Source
Volvo Cars Schweiz
Show More

Leave a Reply