StartPresseberichteVolvo XC90 Recharge T8 AWD R-Design im Test: Der letzte Bulle

Volvo XC90 Recharge T8 AWD R-Design im Test: Der letzte Bulle

Published on

Kein Auto hat den Wandel der Marke Volvo so stark bestimmt wie der XC90. Er ist nicht nur Topmodell und Bestseller, sondern auch ernstzunehmender Konkurrent für Q7, X5 und GLE. Nun steht die zweite Generation vor der Ablösung – sollte man jetzt noch einmal zugreifen?

Die Zeichen stehen auf Veränderung, auch für den großen Volvo

Die skalierbare Produkt-Architektur SPA war für die Schweden ein großer Schritt. Nachdem die Vorgänger-Modelle alle aus unterschiedlichen Baukästen und Teilekombinationen bestanden, sortierte man sich zum Sommer 2014 hin komplett neu. Der große XC90 war das erste Modell auf der neuen Basis und ein voller Erfolg. Nicht nur, weil er in Design und Auftritt für ein völlig neue Selbstbewusstsein stand, sondern dies auch noch auf die kleineren Baureihen abfärben ließ. Volvo war plötzlich nicht mehr nur ein Auto für Kenner und Skandinavien-Fans, Volvo war cool. Extrem cool.

Doch in den vergangenen sieben Jahren seit Markstart des großen SUV hat sich viel geändert. Dinge, wie der Verzicht auf Sechs- oder Achtzylinder-Motoren, waren bereits Vorboten einer neuen Zeitrechnung. Auch die Ankündigungen die Weiterentwicklungen der Verbrennermotoren künftig ruhen zu lassen, die Höchstgeschwindigkeiten der Modelle bei 180 km/h abzuregeln und ab 2030 gar keine thermisch angetriebenen Modelle mehr zu verkaufen, zeugen davon, dass nur wenig mehr so bleibt wie es war.

Die letzte Schrankwand: Der Volvo XC90 Recharge T8 AWD R-Design

Optisch ist sich der XC90 dagegen nicht nur über den Lauf der Jahre treu geblieben, sondern der Marke generell. Die mächtige Erscheinung der zweiten Generation mit den grimmigen „Thors Hammer“-Scheinwerfern, dem aufrechtstehenden Kühlergrill und anderen markanten Designmerkmalen wurde auch zum Facelift vor zwei Jahren kaum angefasst. Die geänderten Stoßfänger fallen vielleicht am Heck etwas weiter auf, weil die schönen Chrom-Endrohre der Auspuffanlage von einst nun eher aufgesetzt wirkendem Dekor gewichen ist.

Aber Design-Feinschliff schien und scheint auch nicht nötig, denn der Volvo XC90 Recharge T8 AWD R-Design (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,5-1,2 l/100km; Stromverbrauch kombiniert: 22,6-20,5 kWh/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 34-28 g/km, elektrische Reichweite kombiniert: 64-73 km)² wirkt auch heute noch modern und gefällig – was vielleicht seine größte Stärke ist. Denn entgegen dem Macho-Auftritt einiger anderer Konkurrenten wirkt der Schwede gefällig und zurückhaltend, obwohl er in Sachen Größe kaum weniger raumgreifend ist. Aber er ist eben ein Volvo.

weiterlesen

Latest articles

17 Dinge, die ihr noch nicht über den Land Rover Defender wusstet

Manche Geschichten kennt man, andere nicht. Wir haben sie zusammen gefasst: 17 interessante Fakten...

Range Rover Sport (2023) im Test: Trifft hier Ruhe auf Sturm?

Für was steht eigentlich die Bezeichnung "Sport"? Bei manchen Herstellern handelt es sich um...

Jaguar I-Pace mit Panzerung vom Team Armormax!

Die E-Revolution in der Automobilwelt muss in absehbarer Zeit auch auf gepanzerte Fahrzeuge übertragen...

JAGUAR TCS RACING ENTHÜLLT DEN NEUEN VOLL ELEKTRISCHEN I-TYPE 6

Jaguar TCS Racing hat heute seinen neuen vollelektrischen Rennwagen, den Jaguar I-TYPE 6 vorgestellt....

More like this

17 Dinge, die ihr noch nicht über den Land Rover Defender wusstet

Manche Geschichten kennt man, andere nicht. Wir haben sie zusammen gefasst: 17 interessante Fakten...

Range Rover Sport (2023) im Test: Trifft hier Ruhe auf Sturm?

Für was steht eigentlich die Bezeichnung "Sport"? Bei manchen Herstellern handelt es sich um...

Jaguar I-Pace mit Panzerung vom Team Armormax!

Die E-Revolution in der Automobilwelt muss in absehbarer Zeit auch auf gepanzerte Fahrzeuge übertragen...