PresseberichteVolvoXC60

Vorstellung Volvo XC60: Nobel-SUV mit Smartphone-Bedienung

Der XC60 ist das Rückgrat des Volvo-Verkaufs. Weltweit haben die Schweden von ihrem noblen Mittelklasse-SUV seit dessen Einführung 2008 rund 1,83 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. In Deutschland wurden 156.000 an Kunden ausgeliefert.

Nun hat die Geely-Tochter ihren Bestseller noch einmal dezent überarbeitet. So dezent, dass davon so gut wie nichts zu sehen ist – aber zu erleben.

Doch wer sich beim turnusüblichen Modell-Update auf modifizierte Stoßfänger, einige Chromleisten sowie neue Farben und Felgen beschränken kann, scheint mit dem Grundkonzept immer noch richtig zu liegen. Und auch unter der schicken Schale des Mittelklasse-SUV blieben Motoren und Antriebe unangetastet. Zur Wahl stehen zu Preisen ab 46.800 Euro drei Benziner und zwei Diesel mit Leistungen zwischen 197 PS (145 kW) und 300 PS (220 kW), wahlweise mit Front- oder Allradantrieb, aber allesamt mild hybridisiert und mit einer Achtgang-Automatik gekoppelt. Dazu gesellen sich zwei echte Plug-in-Hybride mit 340 PS (251 kW) und 390 PS (288 kW). Letzterer wird als so genannte „Polestar Engineered“-Version auch noch auf 405 PS (298 kW) hochgejazzt – nur um wie alle anderen Modelle auch elektronisch auf maximal Tempo 180 eingebremst zu werden. Einen reinen E-Antrieb wie beim XC40 wird es wohl erst mit der neuen Modellgeneration geben, die für 2025 erwartet wird.

weiterlesen

Show More

Leave a Reply